Aktiv werden

Aktiv werden

Werden Sie aktiv! Mit einer Spende, einer sinnvollen Investition oder ehrenamtlich mit Ihrem Wissen und Ihrer Zeit!


Spenden oder investieren?

Wir, die Förderer dieses Portals vertreten die Auffassung, dass beide Formen, Spenden UND ethische Investitionen für einen funktionierenden Mikrofinanzsektor und somit für eine effektive Bekämpfung der Armut notwendig sind.


Spenden

Eine Spende verbleibt im Gegensatz zu einer finanziellen Investition komplett im Empfängerland. Dadurch steht das von Ihnen gespendete Geld den Menschen immer wieder zur Verfügung und kann aufs Neue für weitere Kredite verwendet werden. Außerdem können dank Spenden weitere Dienstleistungen angeboten werden, wie zum Beispiel Schulungen zu betriebswirtschaftlichen, gesundheitlichen und sozialen Themen, die für die Menschen manchmal noch wichtiger sind als der reine Kredit. Durch Spendengelder kann zudem der Aufbau neuer Filialen auf dem Land vorangetrieben werden oder "Banken auf Rädern" eingerichtet werden. Dadurch erhalten gerade die Menschen außerhalb der Ballungszentren und Städte den dringend notwendigen Zugang zu Finanzdienstleistungen. Solche innovativen Konzepte können oftmals nur dank Spenden umgesetzt werden, da das Geld im Land verbleiben und vielfältig verwendet werden kann.

Wo Sie in Deutschland für Mikrofinanz SPENDEN können, erfahren Sie hier.

Investieren

Mit einer fairen Geldanlage, die in Form eines fairen Darlehens an die Menschen vergeben wird, profitieren sowohl die KreditnehmerInnen als auch Sie, als AnlegerIn. Sie investieren damit sozusagen direkt in die Menschen und bieten armen Menschen Zugang zu Kapital, das dazu beiträgt, dass sie ihre Fähigkeiten besser nutzen und unabhängig werden können. Der Fokus einer Mikrofinanz-Investition sollte deshalb immer auf dem sozialen Ertrag, nicht auf der Rendite liegen.

Eine Investition ermöglicht es, dass den Mikrofinanzinstitutionen in den Entwicklungs- und Schwellenländern größere Geldmengen zur Verfügung stehen und damit sehr viele bedürftige Menschen mit Mikrofinanz-Dienstleistungen versorgt werden können. Der Bedarf ist immernoch enorm: Zur Zeit haben noch immer 2,7 Milliarden Menschen laut dem Mikrofinanz-Branchendienst CGAP keinen Zugang zu Finanzdienstleistungen!

Wo Sie in Deutschland eine ethisch sinnvolle INVESTITION in Mikrofinanz tätigen können, erfahren Sie hier.

Mikrofinanzprojekt des Monats
Mikrofinanzprojekt des Monats: Die Organisation Bank im Bistum Essen eG unterstützt das Projekt
Mikrofinanzprojekt des Monats: Die Organisation Bank im Bistum Essen eG unterstützt das Projekt "Fundación de Apoyo Comuntario y Social del Ecuador" (FACES)

Die Bank im Bistum Essen eG unterstützt in Ecuador insbesondere ältere MikrofinanzunternehmerInnen. ...mehr

Mikrofinanz-News
08.11.2017 – Oikocredit erzielt über 500 Millionen Euro Anlagekapital in Deutschland ...mehr
15.09.2017 – Stellenausschreibung: Portfoliomanager (m/f) (Invest in Visions) ...mehr
08.09.2017 – Die finanzielle Inklusion scheitert an den Farmern: Wie kann er Sektor den Markt der Kleinbauern erreichen? ...mehr
01.09.2017 – CGAP Fotowettbewerb 2017 ...mehr
11.08.2017 – Der Jahresbericht der Mikrofinanz CEO Working Group ist veröffentlicht worden ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
24.11. - 25.11.17: 7th Global Islamic Microfinance Forum ...mehr
29.11. - 01.12.17: European Microfinance Week 2017 ...mehr
Weitere Termine