News

Auf dem Weg zu einer besseren Mikrofinanzsteuerung im Südsudan

Eine effektive und zielgerichtete Mikrofinanzierung zu gewährleisten ist bereits in stabilen Ländern mit geordneten politischen Verhältnissen eine schwierige Aufgabe. In Ländern, die geprägt von Bürgerkriegen oder anderen verheerenden Desastern sind, wird diese Aufgabe erheblich erschwert. Um diese Herausforderung zu meistern, ist es daher wichtig, eine funktionierende Führung und Steuerung der Mikrofinanzinstitute zu gewährleisten.  Diese Thematik wird auf Pursuing Better Microfinance Governance in South Sudan erörtert.

Die South Sudan Microfinance Development Facility hat sich dieser Problematik angenommen und hilft, den Finanzsektor besser in das Land zu integrieren. Um dies zu bewerk- stelligen müssen die besonderen Gegebenheiten im Südsudan in Be- tracht gezogen werden. Dabei stellt unter anderem die unzureichende Bildung der ländlichen Bevölkerung eine gro- ße Hürde dar.

Damit Mikrofinanzinstitute im Südsudan trotz der schwierigen Gegebenheit verantwortungsvoll Handeln und ihre gesetzten Ziele erreichen können, ist der dynamische Informationsaustausch zwischen verschiedenen Institutionen und Akteuren essentiell. Bestehen bei anderen Institutionen ähnliche Probleme oder Herausforderungen können durch einen aktiven Informationsaustausch wichtige Informationen geteilt und effektive Lösungen schneller implementiert werden.

Die Steuerung der Mikrofinanzinstitute stellt dabei ebenfalls eine große Herausforderung dar. Um diese Steuerung effektiv zu gestalten, kommt den Vorstandsmitgliedern der Institute eine kritische Rolle zu. Diese müssen aktiv im Unternehmensprozess einwirken, ihre Mitarbeiter schulen und eine klare Unternehmensstruktur vorgeben. Durch klare Strukturen im Unternehmensprozess kann Zeit und Geld gespart und somit der Fokus auf die Verbesserung von Produkten und Dienstleistungen gelegt werden.
 

Weitere News:


Mikrofinanzprojekt des Monats
Mikrofinanzprojekt des Monats: Der DGRV fördert lokale Wirtschaftstätigkeit zur Abmilderung von Ursachen und Auswirkungen der Binnenflucht in Kolumbien
Mikrofinanzprojekt des Monats: Der DGRV fördert lokale Wirtschaftstätigkeit zur Abmilderung von Ursachen und Auswirkungen der Binnenflucht in Kolumbien

Der DGRV schafft durch die Kooperation von Produzenten und deren Beratung in abgelegenen Regionen Antioquias (Kolumbien) langfristige Beschäftigungsmöglichkeiten und stärkt die lokale Wirtschaftstätigkeit. ...mehr

Mikrofinanz-News
19.05.2017 – Die European Microfinance Week 2017- Interessenten können Themenvorschläge einreichen! ...mehr
11.05.2017 – Internationale Fachtagung: Die Genossenschaftsidee im Agrar- und Ernährungssektor – Eine Erfolgsgeschichte in der Agrarentwicklung ...mehr
04.05.2017 – Invest in Visions IIV Social Report 2016 ...mehr
27.04.2017 – Global Micro Initiative e.V.: Messbare Erfolge ...mehr
24.04.2017 – AFC's Finanzsektor unterstützt Aktivitäten in Uganda ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
06.06. - 08.06.17: The 2017 Social Performance Task Force Annual Meeting, Mexico City, Mexico ...mehr
12.06. - 14.06.17: 5th European Microfinance Research Conference ...mehr
Weitere Termine