News

Das BMZ feiert 50. Geburtstag und richtet Zukunftsforum "Minds for Change – Future of Global Development" aus

Am 14. November 2011 fand anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des BMZ das Zukunftsforum "Minds for Change – Future of Global Development" in der Berliner KfW-Niederlassung statt, sowie im Anschluss im Konzerthaus am Gendarmenmarkt ein Festakt.

Beim Zukunftsforum zum Thema "Minds for Change – Future of Global Development" in der Berliner KfW-Niederlassung, begrüßte KfW-Vorstand Dr. Norbert Kloppenburg rund 80 international renommierte Gäste, darunter den Staatssekretär im BMZ, Hans-Jürgen Beerfeltz. "Ich beglückwünsche Sie ganz herzlich zum 50-jährigen Bestehen des Ministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Der Anlass, der uns alle hier zusammengeführt hat", betonte Kloppenburg an den Staatssekretär gerichtet.

Hochkarätige Gäste diskutierten beim BMZ Zukunftsforum in der KfW-Niederlassung in Berlin. Quelle: giz / Christian Ditsch

An dem Zukunftsforum nahmen Repräsentanten aus Politik, Kultur, Wissenschaft und Zivilgesellschaft teil. Darunter der Friedensnobelpreisträger und Gründer der Grameen Bank in Bangladesch, Muhammad Yunus, der Exekutivdirektor des UN-Umweltprogrammes, Achim Steiner und der Kommissar der Europäischen Union, Andris Piebalgs. Kloppenburg betonte, dass der KfW die Beschäftigung mit den zentralen globalen Herausforderungen ein großes Anliegen sei. "Wir vergeben seit 1948, also seit nahezu 64 Jahren, Kredite mit dem Ziel, nachhaltige Veränderungen in Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt zu bewirken."

Der KfW-Vorstand hob weiter hervor: "Um den entwicklungspolitischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts gerecht zu werden, brauchen wir eine neue Orientierung, eine Vision." Das Forum habe daher eine wichtige Funktion, Zukunftsfragen zu diskutieren. Für die KfW sei die Zusammenarbeit mit dem BMZ "Dreh- und Angelpunkt", so Kloppenburg weiter. Er bedankte sich ausdrücklich für "die ausgezeichnete Zusammenarbeit und das Vertrauen", das das BMZ immer wieder in die KfW setze.

Rund 1.200 nationale und internationale Gäste aus verschiedensten Bereichen folgten der Einladung zum anschließenden Festakt am Gendarmenmarkt. So wohnten etwa Auma Obama, die Halbschwester von Barack Obama und tätig für Care International, dem Festakt ebenso bei, wie die Musiker Peter Maffay und Joy Denalane. Sie folgten den Reden von Persönlichkeiten, wie Bundespräsident Christian Wulff, welcher die Festrede hielt.

Hochrangige Persönlichkeiten beim Festakt

Des Weiteren betonte der Entwicklungsminister Dirk Niebel in seiner Rede den guten Ruf der deutschen Entwicklungs-zusammenarbeit und ging auf die weiteren Ziele des BMZ ein. So soll sich bis zum Jahr 2013 die Anzahl der Menschen in Deutschland, die sich in der Entwicklungspolitik engagieren, auf zwei Millionen verdoppeln. Er betonte, dass die Politik die Unterstützung der Gesellschaft benötige, um weiterhin in der Entwicklungszusammenarbeit erfolgreich zu sein und die angestrebten Ziele erreichen zu können. Dieser Appell ging mit dem diesjährigen Motto des BMZ einher, welches „Wir machen Zukunft. Machen Sie mit“ lautet.

Das BMZ hat auch das große Potential der Mikrofinanzierung erkannt und engagiert sich in diesem  Bereich auf vielfältige Art und Weise. Zum Beispiel vergeben die Durchführungsorganisationen des BMZ wie die DEG oder die KfW Entwicklungsbank, Kredite, um Mikrofinanzorganisationen abzusichern oder es werden entsprechende Einrichtungen aufgebaut oder erweitert.

Langfristiges Ziel dieses Engagements ist es, die Organisationen auf Dauer unabhängig zu machen, damit die Armutsbekämpfung nachhaltig erfolgreich sein kann.

Das MikrofinanzWiki gratuliert dem BMZ zu 50 Jahren deutscher Entwicklungspolitik!
 

Bild: photothek.net

Weitere News:


Mikrofinanzprojekt des Monats
Mikrofinanzprojekt des Monats: Der DGRV fördert lokale Wirtschaftstätigkeit zur Abmilderung von Ursachen und Auswirkungen der Binnenflucht in Kolumbien
Mikrofinanzprojekt des Monats: Der DGRV fördert lokale Wirtschaftstätigkeit zur Abmilderung von Ursachen und Auswirkungen der Binnenflucht in Kolumbien

Der DGRV schafft durch die Kooperation von Produzenten und deren Beratung in abgelegenen Regionen Antioquias (Kolumbien) langfristige Beschäftigungsmöglichkeiten und stärkt die lokale Wirtschaftstätigkeit. ...mehr

Mikrofinanz-News
19.05.2017 – Die European Microfinance Week 2017- Interessenten können Themenvorschläge einreichen! ...mehr
11.05.2017 – Internationale Fachtagung: Die Genossenschaftsidee im Agrar- und Ernährungssektor – Eine Erfolgsgeschichte in der Agrarentwicklung ...mehr
04.05.2017 – Invest in Visions IIV Social Report 2016 ...mehr
27.04.2017 – Global Micro Initiative e.V.: Messbare Erfolge ...mehr
24.04.2017 – AFC's Finanzsektor unterstützt Aktivitäten in Uganda ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
06.06. - 08.06.17: The 2017 Social Performance Task Force Annual Meeting, Mexico City, Mexico ...mehr
12.06. - 14.06.17: 5th European Microfinance Research Conference ...mehr
Weitere Termine