News

Brasiliens nationales Programm für Mikrokredite (CRESCER) verzeichnet Wachstum

Anfang April teilte die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff  mit, dass das seit einem Jahr bestehende nationale Programm für Mikrokredite (CRESCER) bereits 1,2 Milliarden brasilianische Real (rund 409 Millionen Euro) an Kleinunternehmen vergeben hat. In ihrem wöchentlichen Programm „Kaffee mit Präsidentin“ (Café com a Presidenta) sagte sie, dass bis Ende 2013 3,4 Millionen Brasilianer von den Mikrokrediten profitieren sollen.

Dilam Rousseff bei der Vorstellung eines Mikrokreditprogramms

Bereits bis März 2012 wurden 1 Million Real (ca. 400.000 Euro) in Form von Mikrokrediten vergeben. Mit diesen, laut Rousseff, produktiven Krediten haben Kleinunternehmer die Möglichkeit, ihre Unternehmen aufzubauen bzw. zu stärken. Das CRESCER Programm schafft Arbeitsplätze und gibt Millionen von Brasilianern neue Chancen und Perspektiven, um ihre Lebensverhältnisse eigenständig zu verbessern.

Weitere News:


Mikrofinanzprojekt des Monats
Mikrofinanzprojekt des Monats: Die Organisation Bank im Bistum Essen eG unterstützt das Projekt
Mikrofinanzprojekt des Monats: Die Organisation Bank im Bistum Essen eG unterstützt das Projekt "Fundación de Apoyo Comuntario y Social del Ecuador" (FACES)

Die Bank im Bistum Essen eG unterstützt in Ecuador insbesondere ältere MikrofinanzunternehmerInnen. ...mehr

Mikrofinanz-News
15.09.2017 – Stellenausschreibung: Portfoliomanager (m/f) (Invest in Visions) ...mehr
08.09.2017 – Die finanzielle Inklusion scheitert an den Farmern: Wie kann er Sektor den Markt der Kleinbauern erreichen? ...mehr
01.09.2017 – CGAP Fotowettbewerb 2017 ...mehr
11.08.2017 – Der Jahresbericht der Mikrofinanz CEO Working Group ist veröffentlicht worden ...mehr
28.07.2017 – Indien: Ländliche Regionen erholen sich von der Geldentwertung ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
23.10.17: Mit Geld die Welt fairändern ...mehr
24.10. - 25.10.17: Gipfeltreffen „Making Finance Work for Women" ...mehr
Weitere Termine