News

Digitale Lösungen für traditionelle Herausforderungen?

Digitale Finanzdienstleistungen haben, laut eines Berichts von CGAP (Consultative Group to Assist the Poor), besonders aufgrund ihrer Auswirkungen für das Mobile-Banking, einen großen Zuspruch erfahren. Kürzlich befragte CGAP drei Experten (Bolaji Akinboro - Cellulant,  Stephanie Hanson - One Acre Fund, Bennett Wetch - Fair Trade USA), die die digitalen Kanäle nutzen, um Kleinbauern Zugang zu Finanzdienstleistungen zu ermöglichen. Sie gaben einen Einblick in ihre Arbeit und erläuterten, wie digitale Finanzdienstleistungen dazu beitragen können, das Risiko von Kleinbauern einzudämmen. Trotz des großen Enthusiasmus, der in Bezug auf die digitalen Finanzdienstleistungen vorherrscht, äußern die drei befragten Experten gewisse Vorbehalte. Die Innovationen seinen beispielsweise oft nicht auf die Interessen der Kleinbauern, sondern auf die von anderen Parteien wie Regierungen und Wareneinkäufern zugeschnitten. Stephanie Hanson von One Acre Fund meint, dass, während das mobile Geld Lösungen für Kleinbauern in Kenia verspräche, ein Mangel an Hardware und zu hohe Transaktionskosten wahrscheinlich die Reichweite der digitalen Finanzdienstleistungen in nächster Zukunft begrenzen werden.

Zum ausführlichen Artikel geht es hier:  www.cgap.org

Weitere News:


Mikrofinanzprojekt des Monats
Mikrofinanzprojekt des Monats: Die Kooperative Daquilema in Ecuador
Mikrofinanzprojekt des Monats: Die Kooperative Daquilema in Ecuador

Digitale Zahlung in traditioneller Tracht ...mehr

Mikrofinanz-News
24.03.2017 – Neuer Geschäftsführer von Oikocredit ...mehr
01.03.2017 – Conference Report of the European Microfinance Week 2016 ...mehr
20.02.2017 – Entwicklungspolitik ist die beste Friedenspolitik ...mehr
10.02.2017 – 16./17. Februar: Young Africa Works Summit ...mehr
01.02.2017 – Stellenausschreibung: Ihre Herausforderung im Ausland (Ghana) ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
12.06. - 14.06.17: 5th European Microfinance Research Conference ...mehr
Weitere Termine