News

Mikrofinanzinstituten erlauben, kleine Krankenversicherungen anzubieten

Genau das fordert das Resultat eines Seminars über Mikroversicherungen der Palli Karma Shahayak Organisation in Bangladesch. So sollen, laut dem Nachrichtenbeitrag, Hindernisse aus dem Weg geräumt werden, die das Wachstum des Mikrofinanzsektors verhindern.

Interessensvertreter und Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft sollten in einen Dialog treten, um den notwendigen Regulierungsrahmen für Mikrofinanzinstitute zu bestimmen. Zwar bieten Mikrofinanzinstitute oftmals schon Versicherungsdienstleistungen an, allerdings würden sich diese unter der Mithilfe von Partnerorganisationen zumeist nur, auf beispielsweise den Ernteausfall konzentrieren. Durch Krankenversicherungen und Mikrofinanzinstitute (MFIs) würde es weitaus mehr Menschen möglich gemacht werden, versichert zu sein und für Notfälle wie medizinische Operationen, wichtige Medikamente etc. eine Versicherung zu besitzen, so ein Sprecher der Tagung.

Ein weiterer positiver Aspekt der (Mikro-)Krankenversicherungen wäre ebenfalls, dass das Wachstum des Versicherungssektors wieder angekurbelt werden würde. Dazu wäre es aber notwendig, dass man zusammen die Herausforderungen und Hürden überwindet. Zusätzlich wären die Mikroversicherungen ein weiteres Standbein und eine Alternative bzw. eine Rückversicherung für den Mikrofinanzsektor. Der leitende Berater des Seminars Kazuto Tsuji ist der Meinung, dass es notwendig ist die Arbeit der verschiedenen Mikrofinanzinstitute zusammenzufassen und so die Effektivität der Mikroversicherungen bestimmen und verbessern zu können.

Weitere News:


23.11.2015
Crédit Rural de Guinée erhält European Microfinance Award für den Kampf gegen Ebola
19.11.2015
Europäische Fonds für Südosteuropa (EFSE) feiert zehnjähriges Jubiläum
17.11.2015
responsAbility regelt die CEO-Nachfolge und baut die Struktur der Geschäftsleitung um
Mikrofinanzprojekt des Monats
Mikrofinanzprojekt des Monats: Der DGRV fördert lokale Wirtschaftstätigkeit zur Abmilderung von Ursachen und Auswirkungen der Binnenflucht in Kolumbien
Mikrofinanzprojekt des Monats: Der DGRV fördert lokale Wirtschaftstätigkeit zur Abmilderung von Ursachen und Auswirkungen der Binnenflucht in Kolumbien

Der DGRV schafft durch die Kooperation von Produzenten und deren Beratung in abgelegenen Regionen Antioquias (Kolumbien) langfristige Beschäftigungsmöglichkeiten und stärkt die lokale Wirtschaftstätigkeit. ...mehr

Mikrofinanz-News
19.05.2017 – Die European Microfinance Week 2017- Interessenten können Themenvorschläge einreichen! ...mehr
11.05.2017 – Internationale Fachtagung: Die Genossenschaftsidee im Agrar- und Ernährungssektor – Eine Erfolgsgeschichte in der Agrarentwicklung ...mehr
04.05.2017 – Invest in Visions IIV Social Report 2016 ...mehr
27.04.2017 – Global Micro Initiative e.V.: Messbare Erfolge ...mehr
24.04.2017 – AFC's Finanzsektor unterstützt Aktivitäten in Uganda ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
06.06. - 08.06.17: The 2017 Social Performance Task Force Annual Meeting, Mexico City, Mexico ...mehr
12.06. - 14.06.17: 5th European Microfinance Research Conference ...mehr
Weitere Termine