News

Die finanzielle Inklusion scheitert an den Farmern: Wie kann er Sektor den Markt der Kleinbauern erreichen?

 

Im aktuellen Next Billion-Blogeintrag wird darauf verwiesen, dass Kleinbauern im Finanzsektor nicht ausreichend mit einbezogen werden. Betroffen sind um die 450 Millionen Bauern aus Lateinamerika, Sub-Sahara Afrika und Süd- und Südost Asien, wie die Initiative fir Smallholder Finance und Rural & Agricultural Finace Learning Lab herausfand. Dem Finanzmarkt entgeht somit eine potenzielle Gruppe von Kunden, die etwa 200 Milliarden Dollar Wert sind. Doch warum wird bisher nicht ausreichend auf diesen potenziellen Kundenkreis eingegangen?

Der Hintergrund ist, laut des Blogeintrags, dass nicht genügend Informationen über die Agrarfinanzierung bekannt sind. Die Kleinbauern benötigen individuell angepasste Finanzierungsmöglichkeiten, die sich mit ihrer Arbeit und ihrer Lebenssituation decken. Sie benötigen finanzielle Mittel, sowohl während der Anbauzeit, als auch nach der Ernte, um auch ihre alltäglichen Lebenskosten decken zu können (z.B. Schulgeld für die Kinder). Die Rückzahlungen von Krediten sind somit oft unbeständig, da das Einkommen auf dem Erfolg der Ernte beruht. Darlehen können nur dann zurückgezahlt werden, wenn durch die Ernte ein Plus erwirtschaftet werden konnte.

Neue Lösungswege

Ein neues Datenverzeichnis soll dabei helfen diesen Kunden individuelle  und maßgeschneiderte Produkte anbieten zu können. Bisher gab es keine Plattform, wo Institutionen gebündelt Informationen zu den Risiken der Bauern und zum Agrarsektor einsehen konnten. Aus diesem Grund haben MIX Market und One Acre Fund Akteure befragt, die sich bereits in diesem Sektor engagieren. Die analysierten Ergebnisse werden dann auf der Platform eingestellt.

Mehr Informationen zu der Plattform sollen in den kommenden Monaten veröffentlicht werden.

Denn Blogeintrag finden Sie  hier.

19.07.2017
Stellenausschreibung: Projektkoordinator/in (Köln)
07.07.2017
Stellenausschreibung: Projektassistenten (m/w) in Asien und Lateinamerika
04.07.2017
Faire Zinsen durch Interest Rate Caps
21.06.2017
Sesame Credit - eine Innovation in China
13.06.2017
Migration in Afrika durch Startup-Mentalität mindern
07.06.2017
Oikocredit-Blog: Auf Augenhöhe
19.05.2017
Die European Microfinance Week 2017- Interessenten können Themenvorschläge einreichen!
11.05.2017
Internationale Fachtagung: Die Genossenschaftsidee im Agrar- und Ernährungssektor – Eine Erfolgsgeschichte in der Agrarentwicklung
04.05.2017
Invest in Visions IIV Social Report 2016
27.04.2017
Global Micro Initiative e.V.: Messbare Erfolge
Mikrofinanzprojekt des Monats
Mikrofinanzprojekt des Monats: Die Organisation Bank im Bistum Essen eG unterstützt das Projekt
Mikrofinanzprojekt des Monats: Die Organisation Bank im Bistum Essen eG unterstützt das Projekt "Fundación de Apoyo Comuntario y Social del Ecuador" (FACES)

Die Bank im Bistum Essen eG unterstützt in Ecuador insbesondere ältere MikrofinanzunternehmerInnen. ...mehr

Mikrofinanz-News
15.09.2017 – Stellenausschreibung: Portfoliomanager (m/f) (Invest in Visions) ...mehr
08.09.2017 – Die finanzielle Inklusion scheitert an den Farmern: Wie kann er Sektor den Markt der Kleinbauern erreichen? ...mehr
01.09.2017 – CGAP Fotowettbewerb 2017 ...mehr
11.08.2017 – Der Jahresbericht der Mikrofinanz CEO Working Group ist veröffentlicht worden ...mehr
28.07.2017 – Indien: Ländliche Regionen erholen sich von der Geldentwertung ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
18.10.17: Wirtschaften für das Leben ...mehr
20.10.17: Vortrag über die Philippinen ...mehr
Weitere Termine