News

Opportunity-Microschools geben Kindern eine Zukunft

Dem MikrofinanzWiki-Förderer Opportunity International Deutschland ist bewusst, wie entscheidend eine gute Schulbildung ist, um die Zukunft einer jeden Gemeinschaft zu formen und zu sichern. Bildung ist ein Schlüssel, um Armut zu bekämpfen. Deshalb will Opportunity International Deutschland Bildungsunternehmer unterstützen, die ein eigenes Kleinunternehmen gegründet haben: die Microschools.

Lehrerin Naomi Amenyas mit ihren Schülern

In vielen armen Ländern stellen sie eine Alternative zum staatlichen Schulsystem dar –  vor allem für arme Familien. Die Schulgründer und Lehrer schaffen Hoffnung für viele der Kinder. Lehrerinnen wie Naomi Amenya ermöglichen ihren Schülern das Leben zu verändern, und damit auch auf Dauer das ihrer Familien und Gemeinde.

Naomi Amenyas Augen leuchten, während sie ihren Schülern eine anregende und motivierende Ansprache zum beginnenden Schuljahr hält. Diese Ansprache ist voller Zuspruch und Unterstützung. Unter den 150 Kindern, die sich unter Naomis Aufsicht befinden, sind auch 80 Waisenkinder, die in der "Royal Seed Home & School" ihr Zuhause gefunden haben.

Sechs Jahre zuvor hatte Naomis Kreditbetreuer von Opportunity bemerkt, was für eine engagierte und vertrauensvolle junge Frau er vor sich hatte. Zu der Zeit hatte Naomi schon mehrere Kredite erfolgreich zurückbezahlt und schon eine kleine Küche und weitere Klassenräume in ihrem „Shelter of Hope" gebaut.

Mit der weiteren Unterstützung durch Opportunity hat sie es geschafft, ihre Schule um mehrere Klassenzimmer zu erweitern. Außerdem gibt es nun einen großen Essbereich, wo die Kinder zwei warme Mahlzeiten am Tag bekommen, und ein großes Gebäude, in dem die Waisenkinder leben. Daneben gibt es einen kleinen landwirtschaftlichen Betrieb, in dem Naomi Gemüse anpflanzt, und eine Koppel, auf der sie Hühner, Hasen und Ziegen für den Eigenbedarf hält. Aus ihrem „Shelter of Hope" ist die Microschool "Royal Seed Home & School" geworden.

Weitere News:


Mikrofinanzprojekt des Monats
Mikrofinanzprojekt des Monats: Der DGRV fördert lokale Wirtschaftstätigkeit zur Abmilderung von Ursachen und Auswirkungen der Binnenflucht in Kolumbien
Mikrofinanzprojekt des Monats: Der DGRV fördert lokale Wirtschaftstätigkeit zur Abmilderung von Ursachen und Auswirkungen der Binnenflucht in Kolumbien

Der DGRV schafft durch die Kooperation von Produzenten und deren Beratung in abgelegenen Regionen Antioquias (Kolumbien) langfristige Beschäftigungsmöglichkeiten und stärkt die lokale Wirtschaftstätigkeit. ...mehr

Mikrofinanz-News
19.05.2017 – Die European Microfinance Week 2017- Interessenten können Themenvorschläge einreichen! ...mehr
11.05.2017 – Internationale Fachtagung: Die Genossenschaftsidee im Agrar- und Ernährungssektor – Eine Erfolgsgeschichte in der Agrarentwicklung ...mehr
04.05.2017 – Invest in Visions IIV Social Report 2016 ...mehr
27.04.2017 – Global Micro Initiative e.V.: Messbare Erfolge ...mehr
24.04.2017 – AFC's Finanzsektor unterstützt Aktivitäten in Uganda ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
06.06. - 08.06.17: The 2017 Social Performance Task Force Annual Meeting, Mexico City, Mexico ...mehr
12.06. - 14.06.17: 5th European Microfinance Research Conference ...mehr
Weitere Termine