News

Stellenausschreibung von ASA und Opportunity International Deutschland: Teilnahme am ASApreneurs Projekt

Eine Kooperation von ASA und der Stiftung Opportunity International Deutschland (OID)
 

 

 


 

VOLLZEITPRAKITKA (beide Phasen)

ASApreneurs steht für Qualifizierung von Führungskompetenz in Veränderungsprozessen. Mit dem Ziel einer zukunftsfähigen, gerechten und transparenten Wirtschaftsentwicklung, erkunden die Teilnehmenden Wege, Nachhaltigkeit in wirtschaftliche Prozesse zu integrieren. Parallel zu einem sechsmonatigen Nachhaltigkeitsprojekt (drei Monate in Deutschland und drei Monate im Globalen Süden) besuchen und gestalten sie mehrere Seminare und bringen ihre Erfahrungen anschließend durch eine Aktivität Globalen Lernens ins eigene Umfeld ein.
Opportunity International Deutschland sucht für den Standort Köln (Deutschland) und Ghana eine/n TeilnehmerIn für das ASApreneurs Projekt „Erste Schritte gehen: Abläufe in einem Mikrofinanzprojekt für Frauen verbessern“


Ihre Aufgaben:

a.) in der Nordphase (Deutschland)

  • Abläufe in einem Mikrofinanzprojekt für Frauen verbessern
  • Methoden und Arbeitsweisen der First Step Foundation (FSF) unterstützen, auswerten und optimieren
  • Projektplanung, Konzeption, Budgeterstellung von Mikrofinanzprojekte
  • Recherchearbeit, Übersetzung, Informationsaufbereitung zu Projekten und Partnerorganisationen
  • Pflege des Web- und Social-Media Auftritts von Opportunity International Deutschland


b.) in der Südphase (Ghana)

  • Unterstützung des FSF-Teams bei Assessment-, Monitoring- und Evaluierungsprozessen
  • Kennenlernen von betriebswirtschaftlichen Aspekten eines Projektes
  • Betreuung der Kreditnehmerinnen während/nach der Kreditphase
  • Weiterentwicklung und Optimierung des unternehmerischen Berichtswesens
     

Ihr Profil:

  • Betriebswirtschaftliche und/oder kaufmännische Kenntnisse und Erfahrungen
  • Empathiefähigkeit im Umgang mit Kreditnehmerinnen (oftmals ohne Lese- und Schreibkenntnisse) fundierte Projektmanagementerfahrungen
  • Wille zum aktiven Beitrag zur Armutsreduktion
  • Wunsch, Einblicke in Ziele und Ergebnisse des Mikrofinanzwesens zu erhalten
  • Gute Englischkenntnisse
  • Zurzeit an einer Hochschule immatrikuliert
  • Studienrichtung: Betriebswirtschaftslehre, Management, nachhaltige Entwicklung, Global Studies, BetriebswirtIn
  • Alter: 21-30 Jahre
     

Tätigkeitsbereich:

Das ASApreneurs-Projektpraktikum wird im Rahmen des „So Memu“-Projekts stattfinden. Ziel wird sein, die Methoden und Arbeitsweisen von FSF zu unterstützen, auszuwerten und zu optimieren. Während der Inlandsphase werden Sie als TeilnehmendeR zunächst lernen, welche Rolle Opportunity International Deutschland bei der Umsetzung von Mikrofinanzprogrammen spielt. Dabei werden Sie in die Projektplanung sowie die Konzeption und die Budgeterstellung von Mikrofinanzprojekten eingebunden. Zu Ihren Hauptaufgaben im Kölner Büro gehören Recherchearbeiten, Übersetzungen und die Aufbereitung von Informationen zu den Projekten und Partnerorganisationen sowie die Pflege des Web- und Social-Media-Auftritts von Opportunity International Deutschland. Zusätzlich werden Sie einen Einblick in die Projektabrechnung gewinnen.

In der Südphase in Ghana werden Sie als TeilnehmendeR das FSF-Team bei den Assessment-, Monitoring- und Evaluierungsprozessen unterstützen und die betriebswirtschaftlichen Aspekte des „So Memu“-Projektes kennenlernen. Sie werden die Kreditnehmerinnen während und nach der Kreditphase betreuen und das unternehmerische Berichtswesen weiterentwickeln und optimieren. Weitere Aufgaben sind innerhalb der Kooperation mit dem Sinapi Aba Trust angedacht.

Voraussetzung für die Teilnahme am ASA-Programm ist die aktive Beteiligung an den Seminaren und an den Projektphasen in Deutschland und in Ghana.
 

Einsatzzeitraum:

Erste Projektphase/Nordphase in Köln: Mai bis Juli 2015
Zweite Projektphase/Südphase in Offinso, Ghana: August bis Oktober 2016
Nachbereitungsphase: November 2016
ASA-Seminare: April/Juni 2016, Frühjahr 2017
ASApreneurs-Seminare: Mai 2016, voraussichtlich März 2017
 

Hinweise:

Für die Praxisphase im In- und Ausland wird zwischen dem Unternehmen und dem/der ASApreneurs-Teilnehmenden ein Praktikumsentgelt vereinbart. Dabei wird ein Entgelt von mindestens 600 Euro brutto pro Monat für die Nordphase und mindestens 300 Euro brutto pro Monat für die Südphase angestrebt. Dafür wird kein zusätzliches Stipendium für die Lebenshaltungskosten gezahlt. Die Reise- und Versicherungskosten werden wie bei allen anderen ASA-Teilnehmenden anteilig übernommen.
Die Teilnehmerauswahl findet vom 28.01.-01.02.2016 in Berlin statt.
 

Bewerbung:

Die Online-Bewerbung finden Sie unter diesem Link. Weitere Informationen über das ASA-Programm finden Sie hier.

Bei Rückfragen steht Ihnen Anke Luckja gerne zur Verfügung.
E-Mail: aluckja@oid.org
Telefonnummer: +49 (0)221 2508163 7

Bewerbungsfrist ist der 10. Januar 2016

ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH – Service für Entwicklungsinitiativen
ASA-Programm
Lützowufer 6-9 | 10785 Berlin

In Zusammenarbeit mit Opportunity International Deutschland (OID), Sinapi Aba Trust, First Step Foundation (FSF).
 

Über Opportunity International Deutschland (OID):

Die Stiftung Opportunity International Deutschland (OID) ist Teil des Opportunity-International-Netzwerks, das in 28 Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika arbeitet. Zusammen mit insgesamt vierzig lokalen Partnern unterstützt die Organisation über elf Millionen KlientInnen mit Mikrofinanzprodukten (Mikrokredite, Mikroversicherungen, Sparkonten). Neben reinen Finanzprodukten vermittelt OID auch Kenntnisse in Unternehmensführung und Gesundheitsfürsorge. Die örtliche OID-Niederlassung in Ghana ist der Sinapi Aba Trust. Die Treuhandorganisation ist Mitglied mehrerer nationaler und internationaler Mikrokreditnetzwerke und kooperiert in Ghana mit verschiedenen Mikrofinanzprogrammen sowie mit einschlägigen Ministerien und lokalen und regionalen Gesundheitszentren.
Partnerorganisation des ghanaischen OID-Netzwerks ist die First Step Foundation (FSF), die 2012 von der deutschen Stiftung Sabab Lou gegründet wurde, um das 2009 implementierte Mikrokreditprojekt „So Memu“ weiterzuführen. In diesem Projekt werden in der Stadt Offinso Frauen beim Aufbau eines kleinen Geschäftsbetriebs unterstützt, damit sie sich langfristig ihr eigenes, regelmäßiges Einkommen sichern und einen Ausweg aus extremer Armut finden können. Sabab Lou kooperiert im Rahmen von weiteren Projekten auch mit deutschen Hochschulen wie den Universitäten Stuttgart und Hohenheim.  
 

Standortinformationen zu Ghana:

  • Haupstadt: Accra
  • Amtssprache: Englisch
  • Fläche: 238.533 km2
  • Einwohnerzahl: 26 Millionen
  • Währung: New Cedi (GHS)
  • Klima: tropisches Klima, Regenzeit von April bis Oktober, Temperaturen min./max. 21/42°C
  • Gesundheitsversorgung: 200 Krankenhäuser im ganzen Land, in städtischen Gegenden gut versorgt, in ländlichen Gebieten (fast)  keine moderne medizinische Versorgung (weite Wege zum nächstgelegenen Krankenhaus)
  • Einkaufsmöglichkeiten: vor Ort nur Grundversorgung, besseres Angebot in größeren Städten (Accra etc.)
  • Erreichbarkeit: Flugverbindung nach Accra, Kumasi… (insgesamt sieben öffentliche Flughäfen)
  • Sicherheit: die Sicherheitssituation ist relativ unproblematisch; Gefahr besteht, Opfer von Kleinkriminalität/Raubüberfällen zu werden (Vorsicht geboten), zu Autofahrten bei Dunkelheit wird abgeraten
  • Südlich der Sahara

                                                                                                                                                                                                (Quelle: Auswärtiges Amt)
 

Weitere News:


03.12.2015
Mikrofinanzinstituten erlauben, kleine Krankenversicherungen anzubieten
23.11.2015
Crédit Rural de Guinée erhält European Microfinance Award für den Kampf gegen Ebola
19.11.2015
Europäische Fonds für Südosteuropa (EFSE) feiert zehnjähriges Jubiläum
Mikrofinanzprojekt des Monats
Mikrofinanzprojekt des Monats: Der DGRV fördert lokale Wirtschaftstätigkeit zur Abmilderung von Ursachen und Auswirkungen der Binnenflucht in Kolumbien
Mikrofinanzprojekt des Monats: Der DGRV fördert lokale Wirtschaftstätigkeit zur Abmilderung von Ursachen und Auswirkungen der Binnenflucht in Kolumbien

Der DGRV schafft durch die Kooperation von Produzenten und deren Beratung in abgelegenen Regionen Antioquias (Kolumbien) langfristige Beschäftigungsmöglichkeiten und stärkt die lokale Wirtschaftstätigkeit. ...mehr

Mikrofinanz-News
19.05.2017 – Die European Microfinance Week 2017- Interessenten können Themenvorschläge einreichen! ...mehr
11.05.2017 – Internationale Fachtagung: Die Genossenschaftsidee im Agrar- und Ernährungssektor – Eine Erfolgsgeschichte in der Agrarentwicklung ...mehr
04.05.2017 – Invest in Visions IIV Social Report 2016 ...mehr
27.04.2017 – Global Micro Initiative e.V.: Messbare Erfolge ...mehr
24.04.2017 – AFC's Finanzsektor unterstützt Aktivitäten in Uganda ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
06.06. - 08.06.17: The 2017 Social Performance Task Force Annual Meeting, Mexico City, Mexico ...mehr
12.06. - 14.06.17: 5th European Microfinance Research Conference ...mehr
Weitere Termine