News

Sparen für Mikrokredite: Ab Juli mit dem Oikocredit Sparkonto möglich!

Die international tätige Genossenschaft Oikocredit fördert Mikrofinanzinstitutionen, Genossenschaften und kleinere Unternehmen in Entwicklungsländern mit dem Motto „In Menschen investieren“. Nun wird das Angebot erweitert: Ab Juli kann  man durch das Kooperationsangebot von Oikocredit und der GLS Bank sein Geld in Oikrocredit Sparkonten anlegen. Dabei profitiert man auf sozialer und ökonomischer Ebene, denn beide Organisationen engagieren sich für eine andere Form der Finanzwirtschaft, bei der die Menschen und ihre grundlegenden Bedürfnisse im Mittelpunkt stehen.

Mit dem Oikocredit Sparkonto kann man

  1. eine angemessene Rendite erzielen,
  2. Geld sicher anlegen,
  3. Oikocredit die Vergabe von fairen Darlehen an Partnerorganisationen ermöglichen,
  4. Geld gezielt für eine nachhaltige Entwicklung einsetzen.

Das Oikocredit Sparkonto ist dadurch gekennzeichnet, dass Oikocredit von der GLS Bank einen Kredit in Höhe der angelegten Spargelder erhält. In Entwicklungs- und Schwellenländern werden aus diesen Geldern wiederrum Kredite an Mikrofinanzinstitutionen, Genossenschaften, kleine und mittlere Unternehmen sowie Fairhandelsorganisationen von Oikocredit vergeben. Und so vielen bedürftigen Menschen die Möglichkeit gegeben, sich selbst aus der Armut zu befreien.

Denn vielen benachteiligten Menschen fehlen die finanziellen Möglichkeiten ihre unternehmerischen Ideen umzusetzen, daher vergibt Oikocredit seit 35 Jahren Kredite und Kapitalbeteiligungen in Entwicklungs- und Schwellenländern.

So auch an Giida Namirembe. Die Witwe muss seit dem Tod ihres Mannes ihre 14-köpfige Familie alleine ernähren. Der Oikocredit-Partner CEDO verlieh ihr ein Darlehen in Form von Saatgut. Die folgende Ernte wurde zu einem vorher vereinbartem Preis von CEDO gekauft. Mit diesen Erneeinnahmen konnte sich Giida eine Kuh kaufen, die ihre Familie mit Milch versorgt und das Schulgeld für ihre Kinder aufbringen. 

Das Sparkkonto kann mit einer dreimonatigen Kündigungsfrist aufgelöst werden. Die Kontoführung findet schriftlich statt. Die Verzinsung ist variabel, derzeigt liegt sie bei 0,1 % p.a.  Pro Monat ist es möglich - ohne Einhaltung der Kündigungsfrist - bis zu 2.000 € verfügen, ohne dass Vorschusszinsen anfallen.

Die GLS Bank ist die erste sozial-ökologische Universalbank der Welt. Ziel ihrer Tätigkeit ist eine nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft und der Lebensgrundlagen. Erfahren Sie mehr zu der Arbeitsweise der GLS Bank.

Weitere News:


Mikrofinanzprojekt des Monats
Mikrofinanzprojekt des Monats: Die Organisation Bank im Bistum Essen eG unterstützt das Projekt
Mikrofinanzprojekt des Monats: Die Organisation Bank im Bistum Essen eG unterstützt das Projekt "Fundación de Apoyo Comuntario y Social del Ecuador" (FACES)

Die Bank im Bistum Essen eG unterstützt in Ecuador insbesondere ältere MikrofinanzunternehmerInnen. ...mehr

Mikrofinanz-News
15.09.2017 – Stellenausschreibung: Portfoliomanager (m/f) (Invest in Visions) ...mehr
08.09.2017 – Die finanzielle Inklusion scheitert an den Farmern: Wie kann er Sektor den Markt der Kleinbauern erreichen? ...mehr
01.09.2017 – CGAP Fotowettbewerb 2017 ...mehr
11.08.2017 – Der Jahresbericht der Mikrofinanz CEO Working Group ist veröffentlicht worden ...mehr
28.07.2017 – Indien: Ländliche Regionen erholen sich von der Geldentwertung ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
23.10.17: Mit Geld die Welt fairändern ...mehr
24.10. - 25.10.17: Gipfeltreffen „Making Finance Work for Women" ...mehr
Weitere Termine