News

Weltspartag sensibilisiert für Bedeutsamkeit des Sparens – auch und gerade für Menschen in Entwicklungsländern

Seit rund 80 Jahren nehmen die deutschen Sparkassen nun schon am WELTSPARTAG teil. Der WELTSPARTAG findet jährlich am letzten Werktag des Oktobers statt. In Deutschland hingegen beginnt dieser schon am 30. Oktober mit verschiedene Veranstaltungen und Aktionen für Familien, Kinder und Jugendliche - alle mit dem Ziel die Bedeutung des Sparens der deutschen Gesellschaft näher zu bringen. Kinder können an diesem Tag z.B. ihre Sparschweine in die Sparkasse bringen und erhalten einen Extrabonus für ihr Erspartes. Auch gibt es im jeden Jahr ein Maskottchen und einen Slogan für diesen besonderen Tag.

Aber auch in Entwicklungsländern ist Sparen wichtig. Sparen in Kooperation mit Mikrokrediten kann zu einer Verbesserung der Lebenssituation beitragen. Sparkonten, die Zinsen einbringen, bieten Sicherheit in Krisenzeiten und geben den Menschen eine gute Möglichkeit, das Geld selbstständig zu verwalten. Geregeltes Sparen bringt Stabilität ins Leben und führt sie weg von einem Leben am Existenzminimum. Notwendige Medizin für ein Familienmitglied kann zeitnah gekauft werden. Ein Kleinunternehmen hat auf lange Frist mehr Kapital, um zu wachsen und das Einkommen zu erhöhen. Sparen ist deshalb äußerst wirksam im Kampf gegen Armut.

Die Geschichte des WELTSPARTAGES geht zurück auf einen Mailänder Oktober des Jahres 1924. Damals beschlossen Vertreter auf dem ersten internationalen Sparkassenkongress diesen Tag von nun an jährlich zu feiern. Sie wollten somit den Gedanken des Sparens und den bewussten Umgang mit Geld den Menschen weltweit näher bringen. Weltweit sollten Menschen davon überzeugt werden, ihr Geld lieber in einer Bank anzulegen anstelle es, wie traditionell üblich, „unter der Matratze“ zu horten. Der WETSPARTAG wurde schnell zu einem Erfolg und viele Länder und Sparkassen beteiligen sich fortan an diesem Event.

Mittlerweile vertritt das Weltinstitut der Sparkassen (WIS), Sparkassen und Retailbanken in 90 Ländern und dient als internationale Plattform und Förderer von Finanzdienstleistungen.

1992 gründet die Sparkassen-Finanzgruppe die Sparkassenstiftung für internationale Kooperation, Förderer des MikrofinanzWikis. Ihre Mission, „Erfahrung und Expertise der deutschen Sparkassen in Transformations-, Schwellen-  und Entwicklungsländern verfügbar zu machen“ (Sparkassenstiftung). Unterdessen wurde ebenfalls in weiteren Ländern der internationale WELTSPARTAG erfolgreich eingeführt: in der Demokratischen Republik Kongo, in Ruanda und Burundi sowie in Mexiko, der Ukraine, in Aserbaidschan und Georgien und erstmals dieses Jahr in Armenien.

Hier finden Sie einen Pressebericht über den WELTSPARTAG.

Weitere News:


Mikrofinanzprojekt des Monats
Mikrofinanzprojekt des Monats: Die Organisation Bank im Bistum Essen eG unterstützt das Projekt
Mikrofinanzprojekt des Monats: Die Organisation Bank im Bistum Essen eG unterstützt das Projekt "Fundación de Apoyo Comuntario y Social del Ecuador" (FACES)

Die Bank im Bistum Essen eG unterstützt in Ecuador insbesondere ältere MikrofinanzunternehmerInnen. ...mehr

Mikrofinanz-News
15.09.2017 – Stellenausschreibung: Portfoliomanager (m/f) (Invest in Visions) ...mehr
08.09.2017 – Die finanzielle Inklusion scheitert an den Farmern: Wie kann er Sektor den Markt der Kleinbauern erreichen? ...mehr
01.09.2017 – CGAP Fotowettbewerb 2017 ...mehr
11.08.2017 – Der Jahresbericht der Mikrofinanz CEO Working Group ist veröffentlicht worden ...mehr
28.07.2017 – Indien: Ländliche Regionen erholen sich von der Geldentwertung ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
20.10.17: Vortrag über die Philippinen ...mehr
20.10.17: Und ob Frauen das können! ...mehr
Weitere Termine