Erfolgreiche Mikrofinanz im Südsudan

Erfolgreiche Mikrofinanz im Südsudan

Selina Guo Tomurekesuk, Sudan

Selina Guo Tomurekesuk, 40, betreibt seit 2007 einen kleinen Kiosk auf dem Wudu Markt im Bezirk Kajo-Keji, Südsudan. Begonnen hatte sie als kleine Händlerin durch den Verkauf von Dodo, einem lokalen Gemüse, das ihr genügend Startkapital einbrachte, um Seife, Salz, Streichhölzer und andere Haushaltsartikel zu erwerben, die sie zunächst an einem Stand verkaufte. Dieser vergrößerte sich rasch zu einem kleinen Kiosk, an dem sie heute nicht nur Haushaltszubehör verkauft, sondern auch Kleidung für Frauen und Kinder.

Im Dezember 2008 erfuhr sie durch eine Freundin erstmals von den Krediten, die die lokale Mikrofinanzinstitution RUFI – gemeinsam mit drei weiteren Mikrofinanzinstitutionen – im Rahmen der Südsudanesischen Microfinance Development Facility (SSMDF) vergibt. Noch im gleichen Monat erhielt  Frau Tomurekesuk ihren ersten Kleinkredit über 430 SGD (ca. 100 EUR). Dieser erste Kredit half ihr, ihr Warenlager weiter aufzustocken, was sich auf ihr Geschäft deutlich positiv auswirkte. Dank erhöhter Umsätze konnte sie den ersten Kleinkredit problemlos zurückzahlen. Selina Guo Tomurekesuk hat bei RUFI nun schon ihren 5. Kleinkredit in Folge. Aufgrund ihrer pünktlichen Rückzahlungen konnte der Betrag inzwischen auf 2.000 SGD (ca. 500 EUR) angehoben werden.

Frau Tomurekesuk konnte mit Hilfe des Kredites nicht nur ihr Geschäft weiter ausbauen, auch privat ging es für sie kontinuierlich bergauf. Die Mutter von sieben Kindern konnte durch die deutlich verbesserte finanzielle Lage zwei Kühe erwerben. Des Weiteren konnte sie ihre Kinder auf eine private Schule im nahe gelegenen Uganda schicken und die medizinische Versorgung der Familie deutlich verbessern.  

Obwohl Selina Guo Tomurekesuk über das bisher erreichte sehr stolz ist, hat sie noch größere Ziele vor Augen: sie hofft, dass ihr nächster Kredit weiter ansteigt und sie sich ihren Traum von einem eigenen Geschäft erfüllen kann. Um ihre Kenntnisse weiter auszubauen, möchte sie gerne an einer Weiterbildung im Bereich Betriebsführung teilnehmen.

Die Southern Sudan Microfinance Development Facility (SSMDF) wurde 2009 von der südsudanesischen Regierung, der Zentralbank und einem Multi-Donor Trust gegründet und wird seither von der Frankfurt School of Finance & Management gemanagt. Ziel des Programms, welches Teil eines größeren Privatsektor-Förderprojektes ist, ist es, den Mikrofinanzsektor durch verschiedene Maßnahmen weiter auszubauen und zu unterstützen: durch Fort- und Weiterbildungsprogramme, durch institutionelle Beratung sowie durch finanzielle Hilfe. Konkret wurde hierbei in vier Mikrofinanzinstitutionen investiert, drei bereits etablierte Einrichtungen (SUMI, BRAC und Finance Sudan) und eine greenfield Institution, RUFI.

Diese Klientengeschichte wurde bereitgestellt von der Frankfurt School of Finance & Management gGmbH.

Mikrofinanzprojekt des Monats
Mikrofinanzprojekt des Monats: Die Organisation Bank im Bistum Essen eG unterstützt das Projekt
Mikrofinanzprojekt des Monats: Die Organisation Bank im Bistum Essen eG unterstützt das Projekt "Fundación de Apoyo Comuntario y Social del Ecuador" (FACES)

Die Bank im Bistum Essen eG unterstützt in Ecuador insbesondere ältere MikrofinanzunternehmerInnen. ...mehr

Mikrofinanz-News
19.02.2018 – Monatsbericht 1/2018- Invest in Visions ...mehr
11.12.2017 – IIV Mikrofinanzfonds überschreitet die 500 Millionen-Euro-Marke ...mehr
08.12.2017 – Mexikanische Kooperative gewinnt European Microfinance Award ...mehr
08.11.2017 – Oikocredit erzielt über 500 Millionen Euro Anlagekapital in Deutschland ...mehr
15.09.2017 – Stellenausschreibung: Portfoliomanager (m/f) (Invest in Visions) ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
26.02. - 01.03.18: Microfinance Event: 2018 Customer Centricity Learning Event ...mehr
Weitere Termine