News

Auf dem Weg zu einer besseren Mikrofinanzsteuerung im Südsudan

Eine effektive und zielgerichtete Mikrofinanzierung zu gewährleisten ist bereits in stabilen Ländern mit geordneten politischen Verhältnissen eine schwierige Aufgabe. In Ländern, die geprägt von Bürgerkriegen oder anderen verheerenden Desastern sind, wird diese Aufgabe erheblich erschwert. Um diese Herausforderung zu meistern, ist es daher wichtig, eine funktionierende Führung und Steuerung der Mikrofinanzinstitute zu gewährleisten.  Diese Thematik wird auf Pursuing Better Microfinance Governance in South Sudan erörtert.

Die South Sudan Microfinance Development Facility hat sich dieser Problematik angenommen und hilft, den Finanzsektor besser in das Land zu integrieren. Um dies zu bewerk- stelligen müssen die besonderen Gegebenheiten im Südsudan in Be- tracht gezogen werden. Dabei stellt unter anderem die unzureichende Bildung der ländlichen Bevölkerung eine gro- ße Hürde dar.

Damit Mikrofinanzinstitute im Südsudan trotz der schwierigen Gegebenheit verantwortungsvoll Handeln und ihre gesetzten Ziele erreichen können, ist der dynamische Informationsaustausch zwischen verschiedenen Institutionen und Akteuren essentiell. Bestehen bei anderen Institutionen ähnliche Probleme oder Herausforderungen können durch einen aktiven Informationsaustausch wichtige Informationen geteilt und effektive Lösungen schneller implementiert werden.

Die Steuerung der Mikrofinanzinstitute stellt dabei ebenfalls eine große Herausforderung dar. Um diese Steuerung effektiv zu gestalten, kommt den Vorstandsmitgliedern der Institute eine kritische Rolle zu. Diese müssen aktiv im Unternehmensprozess einwirken, ihre Mitarbeiter schulen und eine klare Unternehmensstruktur vorgeben. Durch klare Strukturen im Unternehmensprozess kann Zeit und Geld gespart und somit der Fokus auf die Verbesserung von Produkten und Dienstleistungen gelegt werden.
 

Weitere News:


Mikrofinanzprojekt des Monats
Zugang zu Mikrokrediten für „working poor“: Die AFOS-Stiftung fördert das Mikrofinanz-Netz in Nigeria
Zugang zu Mikrokrediten für „working poor“: Die AFOS-Stiftung fördert das Mikrofinanz-Netz in Nigeria

Die AFOS-Stiftung unterstützt Mikrofinanzbanken in Nigeria, um eine langfristige positive Auswirkung im sozioökonomischen Sektor zu erlangen ...mehr

Mikrofinanz-News
15.05.2019 – Invest in Visions: Zwei Millionen Dollar für Mikrofinanzprojekte auf Haiti ...mehr
09.05.2019 – DEG unterstützt als neuer Anteilseigner das Mikrofinanzinstitut BRAC Uganda Microfinance Ltd. ...mehr
03.05.2019 – Der European Microfinance Award unterstützt Organisationen unter dem diesjährigen Thema „Strengthening Resilience to Climate Change“ ...mehr
24.04.2019 – Togo verzeichnet 2018 den höchsten Anstieg der Geldeinlagen bei Mikrofinanzinstituten innerhalb der UEMOA ...mehr
12.04.2019 – Invest in Visions: Nachhaltige Entwicklung und Riesen-Projekt „Neue Seidenstraße“ sollten Hand in Hand gehen ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
30.05. - 31.05.19: MFC Annual Conference "Demystifying Digital in Microfinance" ...mehr
03.06. - 05.06.19: EUROPEAN RESEARCH CONFERENCE ON MICROFINANCE ...mehr
Weitere Termine