News

Auf dem Weg zu einer besseren Mikrofinanzsteuerung im Südsudan

Eine effektive und zielgerichtete Mikrofinanzierung zu gewährleisten ist bereits in stabilen Ländern mit geordneten politischen Verhältnissen eine schwierige Aufgabe. In Ländern, die geprägt von Bürgerkriegen oder anderen verheerenden Desastern sind, wird diese Aufgabe erheblich erschwert. Um diese Herausforderung zu meistern, ist es daher wichtig, eine funktionierende Führung und Steuerung der Mikrofinanzinstitute zu gewährleisten.  Diese Thematik wird auf Pursuing Better Microfinance Governance in South Sudan erörtert.

Die South Sudan Microfinance Development Facility hat sich dieser Problematik angenommen und hilft, den Finanzsektor besser in das Land zu integrieren. Um dies zu bewerk- stelligen müssen die besonderen Gegebenheiten im Südsudan in Be- tracht gezogen werden. Dabei stellt unter anderem die unzureichende Bildung der ländlichen Bevölkerung eine gro- ße Hürde dar.

Damit Mikrofinanzinstitute im Südsudan trotz der schwierigen Gegebenheit verantwortungsvoll Handeln und ihre gesetzten Ziele erreichen können, ist der dynamische Informationsaustausch zwischen verschiedenen Institutionen und Akteuren essentiell. Bestehen bei anderen Institutionen ähnliche Probleme oder Herausforderungen können durch einen aktiven Informationsaustausch wichtige Informationen geteilt und effektive Lösungen schneller implementiert werden.

Die Steuerung der Mikrofinanzinstitute stellt dabei ebenfalls eine große Herausforderung dar. Um diese Steuerung effektiv zu gestalten, kommt den Vorstandsmitgliedern der Institute eine kritische Rolle zu. Diese müssen aktiv im Unternehmensprozess einwirken, ihre Mitarbeiter schulen und eine klare Unternehmensstruktur vorgeben. Durch klare Strukturen im Unternehmensprozess kann Zeit und Geld gespart und somit der Fokus auf die Verbesserung von Produkten und Dienstleistungen gelegt werden.
 

Weitere News:


Mikrofinanzprojekt des Monats
Die Bank im Bistum Essen unterstützt landwirtschaftliche Erzeuger in Georgien
Die Bank im Bistum Essen unterstützt landwirtschaftliche Erzeuger in Georgien

Die von der BANK IM BISTUM ESSEN gemanagten Mikrofinanzfonds vergeben ein Darlehen von 2 Mio. USD an die Mikrofinanzinstitution JSC „Micro Business Capital“ (MBC). Mit den Geldern baut MBC sein Portfolio in ländlichen Gebieten aus. ...mehr

Mikrofinanz-News
23.10.2020 – Bremerin unterstützt mit Kalender-Aktion Hilfsorganisation ‚Ketaaketi‘ ...mehr
23.09.2020 – BlueOrchard über die Covid-19-Widerstandsfähigkeit von Microfinanzierung ...mehr
28.08.2020 – Simbabwes Frauen wagen sich in wirtschaftlich schwierigen Zeiten mit Hilfe von Mikrokrediten in die Landwirtschaft ...mehr
11.08.2020 – Indiens KKMU-Minister möchte staatliche Mikrofinanz-Institution errichten ...mehr
13.07.2020 – Die Pakistanische Post soll nun Mikrofinanz-Dienstleistungen anbieten ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
Weitere Termine