News

Wenn Mikrofinanzierung zu Heilung führt: Verbindung von Landwirtschaft und Gesundheit im Senegal

Die Weltgesundheitsorganisation Afrika berichtet im Artikel „When microfinance leads to major healing: Bridging agriculture and health in Senegal“ von den positiven Auswirkungen der Mikrofinanzierung auf die Gesundheitsversorgung der Menschen im Senegal.

In ländlichen Gemeinschaften Senegals, in denen der Lebensstandard niedrig ist, nehmen die Menschen kaum Gesundheitsleistungen in Anspruch. Ein Hauptgrund ist, dass die Kosten für die Behandlung und die Medikamente für die meisten Menschen zu hoch sind. Die Senegalische Agentur für allgemeine Gesundheitsversorgung geht dieser Situation entgegen, indem sie kommunale Sparkooperativen fördert, die mit Versicherungsgesellschaften zusammenarbeitet. Das Konzept zielt auf Menschen ab, die häufig eine medizinische Grundversorgung benötigen, diese aufgrund der Kosten jedoch nicht in Anspruch nehmen können.

In der Region Kaffrine gibt es 109 solcher Sparkooperativen, darunter die Naikhene Frauenspargemeinschaft, die im August 2018 gegründet wurde und mittlerweile auf 250 Mitglieder, die in der Landwirtschaft tätig sind, angewachsen ist. Durch die Zusammenarbeit beim Anbau und Verkauf von Nutzpflanzen können die Frauen neue Märkte mit größerem Volumen erschließen und so mehr Einkommen aus der Landwirtschaft generieren. Die Mitgliedschaft bei der Kooperative ermöglicht es den Frauen auch eine Krankenversicherung abzuschließen, die bis zu 80% aller Gesundheitsleistungen für die Frauen selbst und deren Familien deckt. Der Versicherungsschutz kostet jede Frau 3500 FCFA (US$6) pro Jahr. Die Frauen haben das ganze Jahr Zeit, um den Betrag zu begleichen und können auch in Raten zahlen. 

Das Programm, so Mouhame Habib Cisse' Sot, Präsident der Versicherungsgesellschaft Mutual Bokk Fadj Kathiock, ermögliche es den Menschen, einkommensschaffende Aktivitäten durchzuführen und sich nicht zu verschulden, um medizinische Versorgung in Anspruch nehmen zu können. 

 

Weitere News:


06.12.2019
Grameen Credit Agricole Foundation vergibt 1,7 Mio. $ an das Mikrofinanzinstitut EFC Sambia
03.12.2019
Der Fall der Mikrofinanzierung. Kann die Entwicklung der Länder des globalen Südens gefördert werden?
20.11.2019
Senegal: Einführung islamischer Mikrofinanzierung bis 2020
Mikrofinanzprojekt des Monats
Mikrofinanzprojekt des Monats: C-QUADRAT unterstützt Kleinunternehmer/innen in Armenien mittels der Mikrofinanzfonds “Dual Return - Vision Microfinance”
Mikrofinanzprojekt des Monats: C-QUADRAT unterstützt Kleinunternehmer/innen in Armenien mittels der Mikrofinanzfonds “Dual Return - Vision Microfinance”

Die beiden Vision Microfinance Funds investieren in Form von direkten Darlehen an Mikrofinanzinstitute in Schwellenländern, damit diese Kleinkredite an finanziell schwache aber wirtschaftlich aktive Menschen vergeben werden können. ...mehr

Mikrofinanz-News
06.04.2020 – Reiseanbieter unterstützen vermehrt Mikrofinanzprojekte ...mehr
26.03.2020 – Mikrounternehmer erhalten Rückzahlungsaufschub wegen Coronakrise ...mehr
24.03.2020 – Coronavirus Update von Invest in Visions ...mehr
20.03.2020 – Wie die Mikrofinanzierung in Westafrika optimiert werden kann ...mehr
04.03.2020 – Philippinen: Einwände gegen Aufhebung des Sondersteuersatzes für Mikrofinanz-NGOs ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
22.04. - 23.04.20: Africa Banking & Finance Conference ...mehr
19.08. - 21.08.20: East African Microfinance Summit ...mehr
Weitere Termine