News

Europäische Fonds für Südosteuropa (EFSE) feiert zehnjähriges Jubiläum

Der Europäische Fonds für Südosteuropa (EFSE) wird zehn Jahre alt. Wie in einer Pressemitteilung der KFW zu lesen ist, fand vom 18. bis zum 19. November 2015 eine Tagung des EFSE mit dem Titel „Balancing The Future“ in Berlin statt, bei der das zehnjährige Jubiläum gefeiert wurde.

Zum Europäischen Fonds für Südosteuropa

Der in Luxemburg ansässige Fonds hilft seit seiner Gründung 2005 Partnerbanken in 16 Ländern Südosteuropas, Osteuropas und des Kaukasus. Ziel ist es dabei, kleine und mittelgroße Unternehmen sowie einkommensschwache Haushalte finanziell zu unterstützen und den Zugang zu langfristigen Finanzierungen zu verbessern. Er gilt als einer der größten Mikrofinanzfonds der Welt und hat damit bisher schätzungsweise mehr als 500.000 Arbeitsplätze in den Regionen schaffen können sowie mehr als 660.00 Einzeldarlehen mit einem Gesamtvolumen von ungefähr 4,7 Milliarden Euro ausgegeben.
 

Weitere News:


Mikrofinanzprojekt des Monats
Die Bank im Bistum Essen unterstützt landwirtschaftliche Erzeuger in Georgien
Die Bank im Bistum Essen unterstützt landwirtschaftliche Erzeuger in Georgien

Die von der BANK IM BISTUM ESSEN gemanagten Mikrofinanzfonds vergeben ein Darlehen von 2 Mio. USD an die Mikrofinanzinstitution JSC „Micro Business Capital“ (MBC). Mit den Geldern baut MBC sein Portfolio in ländlichen Gebieten aus. ...mehr

Mikrofinanz-News
23.09.2020 – BlueOrchard über die Covid-19-Widerstandsfähigkeit von Microfinanzierung ...mehr
28.08.2020 – Simbabwes Frauen wagen sich in wirtschaftlich schwierigen Zeiten mit Hilfe von Mikrokrediten in die Landwirtschaft ...mehr
11.08.2020 – Indiens KKMU-Minister möchte staatliche Mikrofinanz-Institution errichten ...mehr
13.07.2020 – Die Pakistanische Post soll nun Mikrofinanz-Dienstleistungen anbieten ...mehr
11.06.2020 – Chancen für die Weltgemeinschaft ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
Weitere Termine