News

Erkenntnisse nach der Krise – 1 Jahr nach Andhra Pradesh

Microfinance Focus berichtete kürzlich über den Microfinance India Summit 2011, welcher am 12. und 13. Dezember in Neu-Delhi stattfand. Hierbei handelt es sich um eine jährliche Konferenz, auf der Entscheidungsträger, Experten und Akademiker zusammenkommen, um über Stand und Perspektiven des Mikrofinanzwesens des Landes zu diskutieren. Besonders im Fokus standen Forschungsergebnisse bezüglich der Region Andhra Pradesh, die vor einem Jahr von einer Mikrofinanzkrise erschüttert wurde. Es wurde ermittelt, wie stark sich die Tatsache, dass Mikrofinanzdienstleistungen den Armen im letzten Jahr nicht zur Verfügung standen, auf deren Situation ausgewirkt hat und die Erkenntnisse, die daraus gezogen wurden, vorgestellt.

Auf dem Microfinance India Summit wurde der Code of Conduct vorgestellt.

Chris Murdoch von MicroSave stellte eine Studie vor, in der es darum geht, wie die Armen ihre Finanzangelegenheiten nach der Krise in Andhra Pradesh regelten. Es wurde aufgezeigt, dass die Klienten gewillt sind ihre ausstehenden Kredite zu bezahlen, wenn ihnen neue Kredite zur Verfügung stünden.

Eine Studie des Institute of Financial Management and Research, IFMR, zeigte auf, dass es für Klienten nun deutlich schwieriger ist an Kapital zu gelangen. Weiterhin wurde ermittelt, dass multiple, ebenso wie die informelle, Kreditaufnahme innerhalb des letzten Jahres zurück gingen.

Suresh Krishna, tätig als Managing Director der Grameen Koota, hob die erfolgreiche Arbeit des IFMR und von MicroSave hervor. Er äußerte seine Hoffnung, dass die Entscheidungsträger in Zukunft bessere Möglichkeiten für die Region und den Rest des Landes schaffen werden.

Es wurde die Wichtigkeit erkannt, Kernwerte festzulegen und faire Praktiken zu entwickeln, um sicherzustellen, dass die Arbeit der Mikrofinanzinstitutionen den Klienten auf moralische und würdevolle Art und Weise zu Gute kommt. Um zu vermeiden, dass es zu einer weiteren Krise kommt, wurde ein Verhaltenskodex für Mikrofinanzinstitutionen in Indien, der sogenannte Code of Conduct, entwickelt. Dieser beinhaltet die Kernwerte der Mikrofinanz, den Code of Conduct für Mikrofinanzinstitutionen im Allgemeinen, Richtlinien für den Klientenschutz sowie institutionelle Richtlinien.
 

 

Bild: microfinancefocus.com

Weitere News:


Mikrofinanzprojekt des Monats
Zugang zu Mikrokrediten für „working poor“: Die AFOS-Stiftung fördert das Mikrofinanz-Netz in Nigeria
Zugang zu Mikrokrediten für „working poor“: Die AFOS-Stiftung fördert das Mikrofinanz-Netz in Nigeria

Die AFOS-Stiftung unterstützt Mikrofinanzbanken in Nigeria, um eine langfristige positive Auswirkung im sozioökonomischen Sektor zu erlangen ...mehr

Mikrofinanz-News
15.05.2019 – Invest in Visions: Zwei Millionen Dollar für Mikrofinanzprojekte auf Haiti ...mehr
09.05.2019 – DEG unterstützt als neuer Anteilseigner das Mikrofinanzinstitut BRAC Uganda Microfinance Ltd. ...mehr
03.05.2019 – Der European Microfinance Award unterstützt Organisationen unter dem diesjährigen Thema „Strengthening Resilience to Climate Change“ ...mehr
24.04.2019 – Togo verzeichnet 2018 den höchsten Anstieg der Geldeinlagen bei Mikrofinanzinstituten innerhalb der UEMOA ...mehr
12.04.2019 – Invest in Visions: Nachhaltige Entwicklung und Riesen-Projekt „Neue Seidenstraße“ sollten Hand in Hand gehen ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
30.05. - 31.05.19: MFC Annual Conference "Demystifying Digital in Microfinance" ...mehr
03.06. - 05.06.19: EUROPEAN RESEARCH CONFERENCE ON MICROFINANCE ...mehr
Weitere Termine