News

FESA Micro-insurance will mit Hilfe von Satellitendaten afrikanische Bauern versichern

Wie aus einem Artikel des Internetportals "Microfinance Africa" hervorgeht, hat FESA Micro-insurance mit Hilfe der Auswertung meteorologischer Daten der letzten 30 Jahre ein Konzept entwickelt, afrikanische Bauern gegen Missernten aufgrund von Dürreperioden, Überflutungen und anderen Naturkatastrophen zu versichern. Dieses Konzept könnte in Zukunft die Ernten hunderttausender afrikanischer Bauern effektiv und kostengünstig versichern und entscheidend dazu beitragen, Investitionen in besseres Saatgut und Düngemittel zu fördern, was wiederum zu ertragreicheren Ernten führen soll. Einfache Bauern hätten so die Möglichkeit ihre Produktion und somit auch ihr Einkommen zu verdoppeln oder gar zu verdreifachen, was ihnen und ihren Familien helfen kann, der Armutsspirale zu entkommen. Insgesamt wird so ein nachhaltiges Wachstum in der afrikanischen Landwirtschaft gefördert.


Ein wichtiger Schritt in Richtung bezahlbarer Ernteversicherungen

FESA Micro-insurance wurde 2009 von dem niederländischen Fernerkundungsunternehmen EARS Earth Environment Monitoring mit dem Ziel, jedem Bauern in Afrika eine kostengünstige, satellitenbasierte Mikroversicherung zugänglich zu machen, ins Leben gerufen.

Seit 2011 unterstützt EARS Mikrofinanzierungsprojekte von PlaNet Guarantee, MicroEnsure, Syngenta Foundation und Cardano, die bereits Versicherungen für Mais, Weizen, Reis, Bohnen und Baumwolle in Mali, Burkina Faso, Benin, Kenia, Tansania und Ruanda anbieten. EARS liefert dazu unter anderem die gesammelten meteorologischen Daten zur Risikoanalyse. Mit dem FESA Mikroversicherungskonzept ist man nun dem Bestreben nach erschwinglichen Ernteversicherungen in Afrika einen wesentlichen Schritt näher gekommen.

Lesen Sie den ganzen Artikel auf mikrofinanceafrica.net

Weitere News:


Mikrofinanzprojekt des Monats
Mikrofinanzprojekt des Monats: Opportunity International Deutschland unterstützt mit dem Projekt „Ein Rezept für Gesundheit“ die gesundheitliche Versorgung der ländlichen Bevölkerung Haitis
Mikrofinanzprojekt des Monats: Opportunity International Deutschland unterstützt mit dem Projekt „Ein Rezept für Gesundheit“ die gesundheitliche Versorgung der ländlichen Bevölkerung Haitis

Gemeinsam mit der Fonkoze Foundation hilft OID Frauen dabei ihre eigene Boutik-Sante aufzubauen und der gesundheitlichen Unterversorgung entgegenzuwirken ...mehr

Mikrofinanz-News
02.05.2018 – Oikocredit investiert eine Million Euro in saubere Kochtechnologie in Ruanda ...mehr
27.04.2018 – Stellenausschreibung: Invest in Visions GmbH sucht Mitarbeiter (m/w) im Vertragsmanagement ...mehr
24.04.2018 – Oikocredit gibt positives Jahresergebnis von 2017 bekannt und kündigt Neuausrichtung an ...mehr
16.04.2018 – IIV Mikrofinanzfonds der Invest in Visions wurde zum „Stiftungsfonds des Jahres 2018“ ausgezeichnet ...mehr
11.04.2018 – Messe Grünes Geld 2018 zu nachhaltigen Geldanlagen ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
13.06.18: Steigende Kosten der Währungsabsicherung: Strategien im IIV Mikrofinanzfonds ...mehr
04.07. - 06.07.18: ICA Research Conference 2018 ...mehr
Weitere Termine