News

APA, ASKI und FDL sind die Finalisten des European Microfinance Award 2019

Im Webportal des European Microfinance Award, der in diesem Jahr unter dem Motto “Strengthening Resilience to Climate Change” steht, wurde eine Pressemitteilung über die Bekanntgabe der diesjährigen Finalisten veröffentlicht. Die nominierten Organisationen haben unterschiedliche Ansätze finanzieller Inklusion entwickelt, um bedürftige Personen in Entwicklungsländern besser vor Gefahren und Herausforderungen durch den Klimawandel zu schützen. Ein Komitee aus 18 Experten hat nun APA, ASKI und FDL als die drei Finalisten ausgewählt.

APA ist ein Versicherungsunternehmen in Kenia, das es Kleinbäuerinnen und Kleinbauern ermöglicht, ihr Vieh und ihre Erträge zu versichern und somit vor klimabedingten Schäden, die zum Beispiel durch Dürre, Regenfälle, Flut, Stürme oder Frost entstehen können, zu schützen.

ASKI ist ein philippinisches Mikrofinanzinstitut, das sich auf Vorbereitungsstrukturen für  Katastrophenfälle spezialisiert hat und durch ein Katastrophenvorsorge-Team, einen Fonds, ein Handbuch zur Katastrophenvorsorge sowie Krediten zur Rehabilitation Begünstigte gegen massive Folgen durch Naturkatastrophen absichert.

Financiera Fondo de Desarrollo Local (FDL) ist ein Mikrofinanzinstitut in Nicaragua, das mit seinem sogenannten „Green Microfinance Plus Program“ sowohl seine Kunden unterstützt als auch zum Schutz des Ökosystems beiträgt und somit finanzielle Inklusion mit ökologischer Nachhaltigkeit verbindet.

Ms. Paulette Lenert, Ministerin für Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Angelegenheiten in Luxemburg, verwies im Zuge der Auswahl der Finalisten auf die Dringlichkeit, Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels zu ergreifen, da insbesondere bedürftige Menschen in Entwicklungsländern unter den katastrophalen Folgen leiden.

Der Gewinner des European Microfinance Award, der einen Preis von 100.000 Euro erhält, wird am 21. November 2019 während der European Microfinance Week in Luxemburg bekanntgegeben. Der Award wird seit 2006 vom luxemburgischen Ministerium für Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Angelegenheiten vergeben und soll innovative Konzepte im Mikrofinanzsektor fördern.
 

Weitere News:


12.09.2019
Königin Máxima der Niederlande unterstützt finanzielle Inklusion in Entwicklungsländern
04.09.2019
Asian Development Bank fördert Mikrofinanzbereich der pakistanischen Kashf-Foundation mit 25 Millionen US-Dollar
20.08.2019
IFC startet Agrarindex-Versicherungsprojekt mit Activa Insurance und AXA Kamerun
Mikrofinanzprojekt des Monats
Mikrofinanzprojekt des Monats: C-QUADRAT unterstützt Kleinunternehmer/innen in Armenien mittels der Mikrofinanzfonds “Dual Return - Vision Microfinance”
Mikrofinanzprojekt des Monats: C-QUADRAT unterstützt Kleinunternehmer/innen in Armenien mittels der Mikrofinanzfonds “Dual Return - Vision Microfinance”

Die beiden Vision Microfinance Funds investieren in Form von direkten Darlehen an Mikrofinanzinstitute in Schwellenländern, damit diese Kleinkredite an finanziell schwache aber wirtschaftlich aktive Menschen vergeben werden können. ...mehr

Mikrofinanz-News
13.12.2019 – Wenn Mikrofinanzierung zu Heilung führt: Verbindung von Landwirtschaft und Gesundheit im Senegal ...mehr
06.12.2019 – Grameen Credit Agricole Foundation vergibt 1,7 Mio. $ an das Mikrofinanzinstitut EFC Sambia ...mehr
03.12.2019 – Der Fall der Mikrofinanzierung. Kann die Entwicklung der Länder des globalen Südens gefördert werden? ...mehr
20.11.2019 – Senegal: Einführung islamischer Mikrofinanzierung bis 2020 ...mehr
13.11.2019 – Bangladeschs Erfolgsgeschichte in der Mikrofinanzwelt ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
Weitere Termine