News

Finanzielle Inklusion kann entscheidend zur Armutsreduktion in China beitragen

Die Bereitstellung von Mikrofinanzdienstleistungen für die arme Bevölkerung der Volksrepublik China wird die Armutsminderung vorantreiben, berichtet folgender Beitrag auf adb.org.

Die Volkrepublik China konnte in den letzten Jahren ein bemerkenswertes Wirtschaftswachstum verzeichnen. Dennoch bestehen zwischen der Küstenregion und dem ländlich geprägten Landesinneren insbesondere bei dem Zugang zu Finanzdienstleistungen erhebliche Ungleichgewichte. So ist das ländliche Finanzwesen der am schwächsten entwickelte Teil des gesamten Finanzsektors. Gründe hierfür sind laut des Artikels mangelnder Wettbewerb in dieser Branche, uneinheitliche Regulierungen, Markteintrittsbarrieren sowie die Tatsache, dass sich die Institutionen vielen restriktiven Vorschriften beugen müssen.

Die asiatische Entwicklungsbank ist bereits seit langer Zeit in der Mikrofinanzierung aktiv. Zudem ist sie an der Gesamtentwicklung im Finanzsektor stark beteiligt und konnte dabei Wissen und Erfahrungen in vielen Entwicklungsländern sammeln. Deshalb hat die asiatische Entwicklungsbank die Kompetenz und die Mittel die spezifischen Fragen im Mikrofinanzsektor anzugehen, zugleich eine umfassende Perspektive bei der Entwicklung des gesamten Finanzsektors einzunehmen und verknüpfend eine Reihe von notwendigen Reformen und Förderprogrammen durch verschiedene Modalitäten durchzuführen, so der Autor des Artikels.

Obwohl die umfassende Entwicklung des Finanzsektors dabei helfen wird, die Vergabe von Kapital für verschiedene Branchen und Teile der Gesellschaft effizienter zu gestalten, sollte der Fokus laut des Artikels auf der Entwicklung des Mikrofinanzsektors liegen, damit die Unterversorgten, insbesondere ländliche und arme Haushalte sowie kleine und mittelständische Unternehmen, unmittelbar angesprochen werden. Darüber hinaus sollte der Ansatz zur Entwicklung des Mikrofinanzsektors langfristig und nachhaltig gestaltet werden, etwas, das die asiatische Entwicklungsbank bereits im letzten Jahrzehnt versucht hat. Aufgabe der Bank ist es, eine Katalysatorrolle einzunehmen um privatwirtschaftliches Kapital anzuziehen sowie die Mikrofinanzinfrastruktur weiter aufzubauen und zielgerichtete Methoden der Mikrofinanzierung zu implementieren.

Somit hat die asiatische Entwicklungsbank in der Volksrepublik China den Weg für den Ausbau der Mikrofinanzlandschaft gebahnt, indem sie die Gründung von privatwirtschaftlichen Mikrokreditgesellschaften durch ein Pilotprogramm in 2004 unterstützt hat. Der nationale Markt von Mikrokreditgesellschaften ist so von sieben Instituten in 2006 auf 8.791 Mikrokreditgesellschaften in 2014 gestiegen, wobei die Mikrokreditgesellschaften den Menschen mit einem begrenzten Zugang zur herkömmlichen Bankfinanzierung Möglichkeiten zur Finanzierung anbieten. Während dieses Zeitraums hat die asiatische Entwicklungsbank die Entwicklung der Mikrofinanzierung und der Mikrokreditgesellschaften dadurch unterstützt, dass sie die Finanzmarktinfrastruktur, die Politik und die rechtliche Unterstützung reguliert hat.

Während die Rolle und der Fokus der asiatischen Entwicklungsbank unverändert bleiben werden, bestehen, basierend auf technologischen Innovationen, interessante Gelegenheiten und Veränderungen für den Bereich Mikrofinanzierung. Beispielsweise haben große E-Commerce Plattformen und Serviceanbieter wie Alibaba und Taobao damit begonnen, Mikrofinanzdienstleistungen über ihre Internetplattformen anzubieten. Die Taobao Plattform hat 16 Millionen teilnehmende Unternehmen, von denen fast 90% Klein- und Kleinstunternehmen sind, die Schwierigkeiten beim Zugang zum Finanzwesen haben. Alibaba dagegen hat, basierend auf Onlineaktivitäten der Kunden, ein eigenes Kreditwürdigkeitsmodell implementiert. Mithilfe von Big Data möchte der Konzern das Verhalten und die Merkmale der Kunden analysieren und daraus zielgerichtete Finanzdienstleistungen ableiten.

Angesichts der Entwicklungen der letzten Jahre fordert der Autor daher, dass Entwicklungsorganisationen wie die asiatische Entwicklungsbank Innovationen aufgeschlossen gegenüberstehen. Dabei müssen die rechtlichen und regulatorischen Unsicherheiten und Herausforderungen, die diese Innovationen mit sich bringen, allerdings genau untersucht und berücksichtigt werden.
 

Weitere News:


Mikrofinanzprojekt des Monats
Mikrofinanzprojekt des Monats: Opportunity International Deutschland unterstützt mit dem Projekt „Ein Rezept für Gesundheit“ die gesundheitliche Versorgung der ländlichen Bevölkerung Haitis
Mikrofinanzprojekt des Monats: Opportunity International Deutschland unterstützt mit dem Projekt „Ein Rezept für Gesundheit“ die gesundheitliche Versorgung der ländlichen Bevölkerung Haitis

Gemeinsam mit der Fonkoze Foundation hilft OID Frauen dabei ihre eigene Boutik-Sante aufzubauen und der gesundheitlichen Unterversorgung entgegenzuwirken ...mehr

Mikrofinanz-News
02.05.2018 – Oikocredit investiert eine Million Euro in saubere Kochtechnologie in Ruanda ...mehr
27.04.2018 – Stellenausschreibung: Invest in Visions GmbH sucht Mitarbeiter (m/w) im Vertragsmanagement ...mehr
24.04.2018 – Oikocredit gibt positives Jahresergebnis von 2017 bekannt und kündigt Neuausrichtung an ...mehr
16.04.2018 – IIV Mikrofinanzfonds der Invest in Visions wurde zum „Stiftungsfonds des Jahres 2018“ ausgezeichnet ...mehr
11.04.2018 – Messe Grünes Geld 2018 zu nachhaltigen Geldanlagen ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
13.06.18: Steigende Kosten der Währungsabsicherung: Strategien im IIV Mikrofinanzfonds ...mehr
04.07. - 06.07.18: ICA Research Conference 2018 ...mehr
Weitere Termine