News

Fortschritte von Smart Campaign beim Thema Klientenschutz

Auf der European Microfinance Week, vom 14.-16. November 2012, traf sich die aus Repräsentanten der European Microfinance Platform (e-MFP) bestehende Arbeitsgruppe zur Implementierung von Responsible Microfinance, um ihre Fortschritte vorzustellen und zu diskutieren. Dabei ging es zunächst um existierende Mechanismen zur Messung sozialer Performance von Mikrofinanzinstitutionen (MFIs), zu denen soziale Abschlussprüfungen und die Veröffentlichung von Produktpreisen durch die amerikanische Non-Profit-Organisation Microfinance Transparency gehören.

Eine weitere Maßnahme für MFIs mit Interesse an der Evaluierung ihrer sozialen Performance, so Laura Foose, Koordinatorin der 1000 Mitglieder umfassenden Social Performance Task Force (SPTF), sei die öffentliche Selbstverpflichtung durch Unterstützung von Aktionen wie Smart Campaign. Die Kampagne setzt sich für Transparenz und Klientenschutz ein und mittlerweile haben sich ihr rund 1300 Akteure aus der Mikrofinanz angeschlossen. Foose betonte jedoch, dass die Anerkennung nur der erste Schritt sei, der mit einer Verpflichtung zur Implementierung einhergehen müsse. Konkret bedeute dies eine ausführliche Selbsteinschätzung in Sachen Klientenschutz anhand des Getting Started-Fragebogens der Kampagne.

Rückbesinnung zur eigentlichen Mission von Mikrofinanz

Leitende Akteure verschiedener Mikrofinanzinstitutionen betonten die Wichtigkeit dieser Maßnahmen, die laut Carmen Velasco, Mitgründerin der Entwicklungsorganisation Pro Mujer, bei früherer Anwendung den großen Imageschaden für die Mikrofinanz der letzten Jahre verhindert hätten. Die Werkzeuge zur Messung der sozialen Performance seien nicht nur für MFIs da, die in Sachen Klientenschutz vom rechten Weg abgekommen seien, sondern gäben allen Beteiligten Referenzpunkte, um die eigentliche Mission nicht aus den Augen zu verlieren: Es gehe nicht nur darum die Klienten aus der Armut zu holen, sondern sie und die Folgegeneration auch von der Armut fernzuhalten.

Weitere News:


Mikrofinanzprojekt des Monats
Opportunity International Deutschland bekämpft mit dem Youth Apprenticeship Program (YAP) Jugendarbeitslosigkeit in Ghana
Opportunity International Deutschland bekämpft mit dem Youth Apprenticeship Program (YAP) Jugendarbeitslosigkeit in Ghana

Opportunity International Deutschland und der lokale Partner Sinapi Aba Trust ermöglichen mit dem Berufsausbildungsprogramm YAP bedürftigen Jugendlichen eine dreijährige handwerkliche Berufsausbildung. ...mehr

Mikrofinanz-News
14.03.2019 – Der Europäische Mikrofinanzpreis 2019 vergibt ein Preisgeld in der Höhe von 100.000 Euro an Organisationen, die den Klimawandel bekämpfen. ...mehr
11.03.2019 – Green for Growth Fonds vergibt Kredit in der Höhe von 1,1 Millionen US-Dollar an Mikrokredit-Stiftung Lider, um Klimawandel zu bekämpfen ...mehr
06.03.2019 – Weltbank vergibt Kredit in Höhe von 611 Millionen Euro an Marokko, um „Digitale Wende“ und Unterstützung von Kleinunternehmen durch Mikrokredite zu stärken ...mehr
18.02.2019 – Pakistanische Ngo nimmt Kredit von C-Quadrat Investment Group auf ...mehr
18.02.2019 – Belgisches Incofin Investment Management verkauft alle Anteile an Annapurna Microfinance Private Limited an Investoren, darunter Oikocredit und der Bamboo Financial Inclusion Fonds ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
05.04. - 06.04.19: Grünes Geld Messe Stuttgart 2019 ...mehr
22.05.19: GUTES GELD FAIRändert die Welt ...mehr
Weitere Termine