News

Frauen einen verbesserten Zugang zu Finanzdienstleistungen sichern

Immer noch haben deutlich weniger Frauen Zugang zu Krediten, Bankkonten oder Versicherungen als Männer. Nur etwa zwei Drittel aller Frauen auf der Welt besitzen ein Bankkonto. Deshalb engagiert sich die deutsche Entwicklungszusammenarbeit für dieses Thema. Wie nun in einer Mitteilung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) zu lesen ist, fand vom 11. bis zum 12. November 2015 eine internationale Konferenz mit dem Titel „Making Finance Work for Women – Women’s World Banking Summit“ in Berlin statt.

Ziel dieser Konferenz war es, Maßnahmen und Vereinbarungen zu treffen, um vor allem armen Frauen einen verbesserten Zugang zu Finanzdienstleistungen gewähren zu können. Dabei soll der gleichberechtigte Zugang zu professionellen und nachhaltigen Finanzprodukten gefördert werden.

Ein Projekt in Laos geht hierbei als Beispiel voran. Dort nämlich bieten über 400 Dorfbanken Kurse für Frauen im Umgang mit Finanzdienstleistungen an. Dies wird organisiert in Zusammenarbeit mit der Zentralbank und dem Mikrofinanzverband.

Thomas Silberhorn, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, sagte im Zuge der von Women's World Banking organisierten Konferenz: „Zugang zu Geld oder zu Finanzdienstleistungen ist ein wichtiger Schlüssel, um Armut weltweit zu bekämpfen. Alle Untersuchungen und Erfahrungen im Bereich der Mikrokreditfinanzierung zeigen, dass Frauen sehr erfolgreich bei der Umsetzung von Geschäftsideen sind. Die Förderung von Frauen bei Finanzprodukten ist deshalb ein Fokus unserer Arbeit."

Die Organisation Women’s World Banking ist seit über 30 Jahren in der Entwicklungsarbeit tätig. Der Schwerpunkt dabei liegt vor allem darin, Frauen in Entwicklungs- und Schwellenländern einen besseren Zugang zu Finanzdienstleistungen zu schaffen.
 

Weitere News:


Mikrofinanzprojekt des Monats
Opportunity International Deutschland bekämpft mit dem Youth Apprenticeship Program (YAP) Jugendarbeitslosigkeit in Ghana
Opportunity International Deutschland bekämpft mit dem Youth Apprenticeship Program (YAP) Jugendarbeitslosigkeit in Ghana

Opportunity International Deutschland und der lokale Partner Sinapi Aba Trust ermöglichen mit dem Berufsausbildungsprogramm YAP bedürftigen Jugendlichen eine dreijährige handwerkliche Berufsausbildung. ...mehr

Mikrofinanz-News
14.03.2019 – Der Europäische Mikrofinanzpreis 2019 vergibt ein Preisgeld in der Höhe von 100.000 Euro an Organisationen, die den Klimawandel bekämpfen. ...mehr
11.03.2019 – Green for Growth Fonds vergibt Kredit in der Höhe von 1,1 Millionen US-Dollar an Mikrokredit-Stiftung Lider, um Klimawandel zu bekämpfen ...mehr
06.03.2019 – Weltbank vergibt Kredit in Höhe von 611 Millionen Euro an Marokko, um „Digitale Wende“ und Unterstützung von Kleinunternehmen durch Mikrokredite zu stärken ...mehr
18.02.2019 – Pakistanische Ngo nimmt Kredit von C-Quadrat Investment Group auf ...mehr
18.02.2019 – Belgisches Incofin Investment Management verkauft alle Anteile an Annapurna Microfinance Private Limited an Investoren, darunter Oikocredit und der Bamboo Financial Inclusion Fonds ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
05.04. - 06.04.19: Grünes Geld Messe Stuttgart 2019 ...mehr
22.05.19: GUTES GELD FAIRändert die Welt ...mehr
Weitere Termine