News

Große Nachfrage nach Mikrofinanzprodukten

Der Finanzdatendienstleistungsanbieter software-systems.at hat die im Rahmen der EDA let´sgo! Suchmaschine servicierten Mikrofinanzprodukte-Informationen weiter ausgebaut. Das große Interesse nach inhaltlicher Aufbereitung der Anbieter ist Motivation genug, so Geschäftsführer Richard Lernbass. Viele Anleger sind aufgrund der Medienberichterstattung verunsichert und auf der Suche nach verlässlichen Quellen. So wurde die Datenbank um wichtige Orientierungsmerkmale erweitert.

Mit wenigen Mausklicks kann der Berater/Anleger jene Mikrofinanzprodukte ausfindig machen, die seinen Präferenzen entsprechen. Vom Dachfonds, über Einzelfonds bis zur Beteiligung an Genossenschaften sowie Public Private Partnerships können sich Berater/Anleger z.B. nach dem „Social Impact“, der bisherigen Rendite orientieren, sowie nach Renditevergleich vs. Benchmark (= OPM / Outperformancemessung), aber auch nach dem Risiko in Relation zu anderen Finanzprodukten. Ein übersichtliches Factsheet mit allen zur Verfügung stehenden Informationen steht auf Abruf bereit.

Die Mikrofinanzprodukte-Datenbank ist bei der optimalen Auswahl und Entscheidungsfindung unterstützend und wird inhaltlich weiter entwickelt, so Geschäftsführer Richard Lernbass, der mit seinem Team für Anregungen gerne zur Verfügung steht.

Mehr Informationen über Mikrofinanzprodukte erhalten Sie am besten über die von software-systems.at servicierte Suchmaschine „EDA let´s go!“.

Anleger/Investoren können noch bis 30. Juni 2012 ein kostenloses LOGIN zur Bedienung bei Frau Mag. Maria Polansky unter polansky@software-systems.at anfordern.

Aus einem Fondsuniversum von über 26.000 Fondsanteilsklassen können die erfolgreichsten, und für Anleger vor allem auch inhaltlich in Frage kommenden, Finanzprodukte ausgewählt werden.

Gleichzeitig kann das FER 3D Länderscreening ebenfalls bis 30. Juni 2012 getestet werden.

Entwicklung des FER Mikrofinanzprodukte-Index (5 Jahre)

 

Weitere News:


Mikrofinanzprojekt des Monats
Opportunity International Deutschland unterstützt extrem arme Familien in Haiti durch das Projekt „Chemen Lavie Miyò (CLM) – Der Weg in ein besseres Leben
Opportunity International Deutschland unterstützt extrem arme Familien in Haiti durch das Projekt „Chemen Lavie Miyò (CLM) – Der Weg in ein besseres Leben"

Durch einkommensgenerierende Aktivitäten und Schulungen, können sich extrem armen Familien in Haiti eine nachhaltige Existenzgrundlage aufbauen. ...mehr

Mikrofinanz-News
20.08.2019 – IFC startet Agrarindex-Versicherungsprojekt mit Activa Insurance und AXA Kamerun ...mehr
07.08.2019 – Proximity Finance stellt 5 Milliarden Kyat an Mikrofinanzierungen zur Verfügung ...mehr
26.07.2019 – Papst plant Nachhaltigkeits-Kongress ...mehr
11.07.2019 – Fusion von IndusInd Bank und Bharat Financial Inclusion ...mehr
01.07.2019 – OPIC investiert in die Stärkung und Förderung von Frauen in Lateinamerika ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
21.10. - 25.10.19: SAM-Mikrofinanzwoche in Ouagadougou ...mehr
20.11. - 22.11.19: European Microfinance Week 2019 ...mehr
Weitere Termine