News

IIV Mikrofinanzfonds überschreitet die 500 Millionen-Euro-Marke

Gut sechs Jahre nach Auflegung hat der IIV Mikrofinanzfonds im Fondsvolumen die Schwelle von 500 Millionen Euro überschritten. Der Fonds investiert in unverbriefte Darlehen an zurzeit 70 Mikrofinanzinstitute in insgesamt 27 Schwellen- und Entwicklungsländern. Die investierten Mikrofinanzinstitute vergeben Klein- und Kleinstkredite zur Förderung von Selbständigkeit und Unternehmertum.

„Wir sind froh, dass wir gemeinsam mit unseren Anlegern, Menschen einen Zugang zu Krediten bieten und damit zu einem dauerhaften Weg aus der Armut verhelfen können“, so Edda Schröder, Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin der Frankfurter Invest in Visions GmbH.

Edda Schröder, Invest in Visions GmbH

Die Endkreditnehmer der Fondsgelder gehören zu jenen, die sich für standardisierte Kreditvergaben in ihren Ländern aufgrund fehlender Sicherheiten, fehlenden regelmäßigen Einkommens oder durch die ländliche Lage nicht qualifizieren können. Invest in Visions setzt mit seinen Advisern auf ein Auswahl- und Prüfsystem von Mikrofinanzinstituten (MFIs) die bei der Kreditvergabe den sozialen Hintergrund, die Geschäftsidee und die bisherige Zuverlässigkeit des Antragsstellers prüfen. Mit einem kleinen Kredit von zum Beispiel 500 US-Dollar kann in den investierten Ländern eine Existenz gegründet werden, weil mit diesem Betrag Betriebsmittel wie eine Nähmaschine oder erstes Saatgut gekauft werden können. Damit trägt Mikrofinanz zur Realisierung finanzieller Inklusion bei. Der Zugang zu Finanzdienstleistungen, wie einem Bankkonto oder auch Versicherungen, ist in vielen Schwellenländern nicht selbstverständlich.

Mit dem IIV Mikrofinanzfonds, dem ersten Mikrofinanzfonds in Deutschland der auch für Privatkunden zugelassen ist, leistete Edda Schröder 2011 bei seiner Auflegung Pionierarbeit. Privatkunden können bereits ab 100 Euro in der Anteilsklasse R zeichnen. „Das Interesse institutioneller Investoren, wie zum Beispiel von Stiftungen, ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Sie profitieren insbesondere von der stetigen Rendite, der geringen Volatilität und der niedrigen Korrelation mit den Kapitalmärkten“, resümiert Edda Schröder. „Privatanleger identifizieren sich in erster Linie mit unseren Zielen und freuen sich über eine solide Rendite von rund 2 % p.a.“, so die Firmengründerin.

Seit Juli dieses Jahres sind Länder wie Haiti, die Demokratische Republik Kongo und der Kosovo im Portfolio dazu gekommen, weitere sind geplant: Im kommenden Jahr möchte die Invest in Visions mit ihren Mikrodarlehen in Indien und Länder in Afrika südlich der Sahara investieren. Schröder hatte daher im Jahresverlauf für Verstärkung im Portfoliomanagement und in der Administration gesorgt.

Kapitalfluss IIV Mikrofinanzfonds

Weitere News:


08.12.2017
Mexikanische Kooperative gewinnt European Microfinance Award
08.11.2017
Oikocredit erzielt über 500 Millionen Euro Anlagekapital in Deutschland
15.09.2017
Stellenausschreibung: Portfoliomanager (m/f) (Invest in Visions)

Mikrofinanzprojekt des Monats
Opportunity International Deutschland bekämpft mit dem Youth Apprenticeship Program (YAP) Jugendarbeitslosigkeit in Ghana
Opportunity International Deutschland bekämpft mit dem Youth Apprenticeship Program (YAP) Jugendarbeitslosigkeit in Ghana

Opportunity International Deutschland und der lokale Partner Sinapi Aba Trust ermöglichen mit dem Berufsausbildungsprogramm YAP bedürftigen Jugendlichen eine dreijährige handwerkliche Berufsausbildung. ...mehr

Mikrofinanz-News
14.03.2019 – Der Europäische Mikrofinanzpreis 2019 vergibt ein Preisgeld in der Höhe von 100.000 Euro an Organisationen, die den Klimawandel bekämpfen. ...mehr
11.03.2019 – Green for Growth Fonds vergibt Kredit in der Höhe von 1,1 Millionen US-Dollar an Mikrokredit-Stiftung Lider, um Klimawandel zu bekämpfen ...mehr
06.03.2019 – Weltbank vergibt Kredit in Höhe von 611 Millionen Euro an Marokko, um „Digitale Wende“ und Unterstützung von Kleinunternehmen durch Mikrokredite zu stärken ...mehr
18.02.2019 – Pakistanische Ngo nimmt Kredit von C-Quadrat Investment Group auf ...mehr
18.02.2019 – Belgisches Incofin Investment Management verkauft alle Anteile an Annapurna Microfinance Private Limited an Investoren, darunter Oikocredit und der Bamboo Financial Inclusion Fonds ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
05.04. - 06.04.19: Grünes Geld Messe Stuttgart 2019 ...mehr
22.05.19: GUTES GELD FAIRändert die Welt ...mehr
Weitere Termine