News

Indische Notenbank soll künftig den Mikrofinanzsektor des Landes regulieren

Als Antwort auf die Entwicklungen der indischen Mikrofinanzbranche, legte die Regierung in Neu-Delhi am 6.7.2011 einen Gesetzesentwurf vor, der Tätigkeiten von Mikrofinanzinstitutionen regulieren soll. Der Schutz von Klienten steht dabei im Vordergrund, denn die Mikrofinanz soll wieder zu ihrem Gründungsgedanken zurückkehren - der Armutsreduktion.

Der Gesetzesentwurf, über den noch im Parlament abgestimmt werden muss, hebt die wichtige Rolle von Mikrofinanz in Indien hervor und beantragt, der indischen Zentralbank (Reserve Bank of India) die Regulierung des Sektors zu übertragen. Der Entwurf wurde von allen Seiten begrüßt, denn er schafft mehr Klarheit in der Mikrofinanzbranche und bietet ein angenehmeres Umfeld für Banken und andere Kreditgeber der Mikrofinanz. Es wird erwartet, dass das Gesetz einen stark einschränkenden Einfluss auf Kredithaie hat, die Profit vor Klientenschutz stellen.

Ein Mikrofinanz-Entwicklungs-Kommittee soll die Zentralregierung bei der Formulierung von Richtlinien, Strategien und Maßnahmen beraten. Der Entwurf sieht vor, dass die Regierung staatliche Beiräte für Mikrofinanz etabliert. Je nach Ausmaß der Mikrofinanzaktivitäten in den jeweiligen Staaten, können diese Beiräte die Zuständigkeiten für mehrere Staaten übernehmen.

Unter dem neuen Gesetz müssen sich Anbieter von Mikrofinanzdienstleistungen bei der Notenbank registrieren, um ihre Aktivitäten durchführen zu dürfen. Außerdem müssen sie einen Prozentteil ihres Gewinns zurückstellen um Rücklagen zu bilden, bevor Dividenden ausgezahlt werden können.

Ferner soll die Notenbank nun die Macht besitzen auf Themen wie Bilanzrichtlinien und  Risikoeinschätzungen der Mikrofinanzinstitutionen Einfluss zu nehmen. Mit einem Mikrofinanz-Entwicklungs-Fond möchte die Notenbank Zuschüsse und Kapitalinvestitionen finanzieren. Außerdem enthält das Gesetz den Vorschlag einen Mikrofinanz-Ombudsmann zu ernennen, der für Unstimmigkeiten zwischen Klienten und Mikrofinanzinstituttionen zuständig ist.

Eine indische Händlerin, die durch einen Mikrokredit ihr Geschäft erweitern konnte

Die aktuelle klientenfreundliche Ausrichtung des indischen Mikrofinanzsektors rührt aus einer Gegenreaktion zum Börsengang der SKS Microfinance, Indiens größter kommerziellen Mikrofinanzinstitution. Durch die kritische Stimmung wurden Fragen laut zu Verhaltensnormen, Transparenz, Wirtschaftlichkeit und Effektivität von Mikrokrediten. Letztendlich führten diese ungeklärten Fragen zur Gründung des „Malegam-Komitees", einem Unterkomitee des Gremiums der Reserve Bank of India. Im Januar 2011 veröffentlichte das Unterkomitee seine Anregungen für den Mikrofinanzsektor, die dann in den von der Reserve Bank angelegten Regelkatalog einflossen. Der aktuelle Gesetzesentwurf gibt die Richtung für den Weg in die Mitmenschlichkeit vor. Das Wohlbefinden der Klienten und die Möglichkeit, mit Mikrokrediten Menschen aus der Armut zu helfen, rücken zurück in den Mittelpunkt.

Mit der Erkenntnis, dass Mikrofinanz eine entscheidende Rolle dabei spielt, mittellosen Menschen einen Zugang zu finanziellen Dienstleistungen zu ermöglichen, kann das Potential von Mikrofinanzinstitutionen besser ausgeschöpft werden. Mikroversicherungen, Sparkonten, Mikrokredite und ein sicherer Geldtransfer sind erst der Anfang. Mehr Klienten sollen durch ein wachsendes Angebot an Finanzdienstleistungen innerhalb des Mikrofinanzsektors erreicht und unterstützt werden.

Weitere News:


Mikrofinanzprojekt des Monats
Zugang zu Mikrokrediten für „working poor“: Die AFOS-Stiftung fördert das Mikrofinanz-Netz in Nigeria
Zugang zu Mikrokrediten für „working poor“: Die AFOS-Stiftung fördert das Mikrofinanz-Netz in Nigeria

Die AFOS-Stiftung unterstützt Mikrofinanzbanken in Nigeria, um eine langfristige positive Auswirkung im sozioökonomischen Sektor zu erlangen ...mehr

Mikrofinanz-News
15.05.2019 – Invest in Visions: Zwei Millionen Dollar für Mikrofinanzprojekte auf Haiti ...mehr
09.05.2019 – DEG unterstützt als neuer Anteilseigner das Mikrofinanzinstitut BRAC Uganda Microfinance Ltd. ...mehr
03.05.2019 – Der European Microfinance Award unterstützt Organisationen unter dem diesjährigen Thema „Strengthening Resilience to Climate Change“ ...mehr
24.04.2019 – Togo verzeichnet 2018 den höchsten Anstieg der Geldeinlagen bei Mikrofinanzinstituten innerhalb der UEMOA ...mehr
12.04.2019 – Invest in Visions: Nachhaltige Entwicklung und Riesen-Projekt „Neue Seidenstraße“ sollten Hand in Hand gehen ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
30.05. - 31.05.19: MFC Annual Conference "Demystifying Digital in Microfinance" ...mehr
03.06. - 05.06.19: EUROPEAN RESEARCH CONFERENCE ON MICROFINANCE ...mehr
Weitere Termine