News

Internationaler Tag der Menschenrechte

Die Verkündung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte durch die Vereinten Nationen wird am morgigen 10. Dezember 2011 exakt 61 Jahre zurückliegen. Seither kam eine Vielzahl an Konventionen im Verlauf der Jahrzehnte hinzu und Maßnahmen zu einer verstärkten Verrechtlichung wurden auf den Weg gebracht. Besonders das Recht auf Entwicklung von1986 sowie die Bündelung von Grundrechten in Form des Zivil- und des Sozialpakts sind hierbei hervorzuheben.

Dennoch leben immer noch Millionen von Menschen unter widrigsten Bedingungen. Sie sind weit davon entfernt, ihre Rechte wahrnehmen zu können, um in Würde und in Eigenverantwortung ihre Lebenssituation zu verbessern. Weltweit müssen 1,4 Milliarden Menschen mit weniger als 1,25 US-Dollar täglich auskommen. Mehr als eine Milliarde Menschen hungern.

Und vor allem Frauen sind in vielerlei Hinsicht nicht gleichberechtigt und von einer Reihe von Grundrechten ausgeschlossen. Der Jahrestag soll dazu dienen, auf die fortbestehenden Missstände aufmerksam zu machen und an die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte von 1948 zu erinnern. Dabei legen Analysen zum Erfolg und Misserfolg der Millenniumsziele gerade nahe, dass insbesondere dort Entwicklungsfortschritte erreicht werden, wo die Einhaltung der Menschenrechte gegeben ist.

Nach Ansicht der MikrofinanzWiki-Förderer können besonders Kleinkredite, Mikroversicherungen sowie Mikrosparkonten einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass einzelne essentielle Grundrechte, wie das Recht auf Arbeit, auf Ernährung, Bildung und Gleichberechtigung, im Leben vieler benachteiligter Menschen Realität werden können. Darüber hinaus zielen eben gerade „Hilfe zur Selbsthilfe“ - Konzepte, wie die Mikrofinanz, darauf ab, die Selbstbestimmung und Eigenverantwortung des Einzelnen zu fördern und damit dem umfassenden Recht auf Entwicklung Geltung zu verschaffen.

Aufgrund dieser Breitenwirksamkeit stellt sich die berechtigte Frage, ob nicht, ähnlich wie beispielsweise das Recht auf Sicherheit, auch der gleichberechtigte Zugang zu Finanzdienstleistungen künftig den offiziellen Status eines Grundrechts bekommen sollte. Dass Mikrofinanz mittlerweile in der Öffentlichkeit, zumindest inoffziell, einen solchen Stellenwert besitzt, zeigte sich bereits in der Berufung von Muhammad Yunus in die Jury zur Auswahl des neuen Symbols für die Menschenrechte.  
 

Weitere News:


Mikrofinanzprojekt des Monats
Opportunity International Deutschland unterstützt extrem arme Familien in Haiti durch das Projekt „Chemen Lavie Miyò (CLM) – Der Weg in ein besseres Leben
Opportunity International Deutschland unterstützt extrem arme Familien in Haiti durch das Projekt „Chemen Lavie Miyò (CLM) – Der Weg in ein besseres Leben"

Durch einkommensgenerierende Aktivitäten und Schulungen, können sich extrem armen Familien in Haiti eine nachhaltige Existenzgrundlage aufbauen. ...mehr

Mikrofinanz-News
07.08.2019 – Proximity Finance stellt 5 Milliarden Kyat an Mikrofinanzierungen zur Verfügung ...mehr
26.07.2019 – Papst plant Nachhaltigkeits-Kongress ...mehr
11.07.2019 – Fusion von IndusInd Bank und Bharat Financial Inclusion ...mehr
01.07.2019 – OPIC investiert in die Stärkung und Förderung von Frauen in Lateinamerika ...mehr
14.06.2019 – Finanzielle Bildung im ländlichen Raum Papua-Neuguineas ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
21.10. - 25.10.19: SAM-Mikrofinanzwoche in Ouagadougou ...mehr
20.11. - 22.11.19: European Microfinance Week 2019 ...mehr
Weitere Termine