News

KfW sichert Oikocredit-Sparkonto der GLS Bank für Mikrofinanzierungen

Seit Juli 2011 bietet die GLS Bank Privatanlegern in Deutschland ein besonderes Sparkonto an, aus dessen Einlagen Darlehen an die internationale Kreditgenossenschaft Oikocredit vergeben werden. Damit haben sozial orientierte Sparer die Möglichkeit, in Mikrofinanzierung zu investieren. Oikocredit vergibt daraufhin aus den Einlagen Mikrokredite an Unternehmen, Genossenschaften und Mikrofinanzinstitute in Entwicklungsländern.

Soziale Mikrofinanz für Entwicklungsländer wird immer beliebter

"Bei den GLS Kunden stieß das erste Mikrofinanz-Sparkonto auf eine große Nachfrage: Nach seiner erfolgreichen Einführung betrugen die Spareinlagen im Januar 2012 bereits 2,9 Mio. EUR", so GLS Vorstandssprecher Thomas Jorberg. Oikocredit und GLS Bank gehen von weiterem Wachstum aus und erwarten bis Mitte 2014 ein Sparvolumen von 13 Mio. EUR.

Um das dynamische Wachstum am Laufen zu halten, sichert die KfW das Kreditrisiko von Oikocredit ab der 3-Millionen-Grenze gegenüber der GLS Bank ab. Dabei kommt eine Bürgschaft von 10 Millionen Euro über eine Laufzeit von fünf Jahren zum Tragen.

Oikocredit: Eine Kreditgenossenschaft, die ihrer sozialen Verantwortung gerecht wird

Seit ihrer Gründung 1975 hat der MikrofinanzWiki-Förderer Oikocredit über eine Milliarde Euro an Krediten und Kapitalbeteiligungen vergeben. Vor der Entscheidung über die Finanzierung eines Projektes prüft Oikocredit nach klaren Kriterien die soziale Leistungsfähigkeit, Umweltverträglichkeit und verantwortungsvolle Unternehmensführung des betreffenden Mikrofinanzprojektes. So wird die Qualität des Projektes und eine verantwortungsvolle Kreditvergabe garantiert.

Mikrofinanzprojekte werden vorher ausgiebig geprüft

Die Orientierung an den Werten der sozialen Verantwortung schlägt sich auch in der Beteiligung an internationalen Initiativen, beispielsweise zum Kundenschutz in der Mikrofinanzierung sowie der Finanzierung von Projekten des fairen Handels, nieder. Somit passt Oikocredit seine Finanzprodukte seinen Kunden individuell an und arbeitet basierend auf seiner ethischen und sozialen Verantwortung.

Oikocredit ist eine international tätige Genossenschaft mit Hauptsitz in Amersfoort, den Niederlanden. Ziel von Oikocredit ist die Förderung von benachteiligten Menschen in Entwicklungsländern durch Kreditvergabe an Mikrofinanzinstitutionen, Genossenschaften und kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie die Mobilisierung von kirchlichem und privatem Kapital für dieses Entwicklungsziel.

Weitere News:


Mikrofinanzprojekt des Monats
Neue Geschäftsfelder für Kleinlandwirte in marginalisierten Regionen im Bundesland Guairá
Neue Geschäftsfelder für Kleinlandwirte in marginalisierten Regionen im Bundesland Guairá

CoopSur - wirtschaftliche Inklusion von Kleinunternehmern und Kleinbauern durch wettbewerbsfähige Genossenschaftsstrukturen im südlichen Südamerika ...mehr

Mikrofinanz-News
15.06.2018 – Mikrofinanzevent – Subsistence Marketplaces Conference 2018 ...mehr
02.05.2018 – Oikocredit investiert eine Million Euro in saubere Kochtechnologie in Ruanda ...mehr
27.04.2018 – Stellenausschreibung: Invest in Visions GmbH sucht Mitarbeiter (m/w) im Vertragsmanagement ...mehr
24.04.2018 – Oikocredit gibt positives Jahresergebnis von 2017 bekannt und kündigt Neuausrichtung an ...mehr
16.04.2018 – IIV Mikrofinanzfonds der Invest in Visions wurde zum „Stiftungsfonds des Jahres 2018“ ausgezeichnet ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
22.09. - 23.09.18: Messe Grünes Geld 2018 ...mehr
14.11. - 17.11.18: European Microfinance Week 2018 ...mehr
Weitere Termine