News

Lokales Unternehmen in Myanmar adaptiert „Block Chain“-System

In diesem Artikel meldete die Myanmar Times die geplanten Einführung von Block Chain Technologie in Myanmars Mikrofinanzsektor. Block Chain Technologie ist als Finanztechnologie mit revolutionärem Potenzial bekannt und bezeichnet eine Datenbank, die eine Reihe von Datensätzen enthält, die sich mit jeder Transaktion erweitert. Sie gilt durch die Nutzung von Kryptografie als besonders sicher.

Ein lokales Mikrofinanzunternehmen in Myanmar plant nun die Einführung der Technologie, erste Tests wurden bereits erfolgreich abgeschlossen. Myanmar bietet aufgrund der noch wenig etablierten Finanzstrukturen ein erfolgversprechendes Umfeld für die Einführung des Block Chain-Systems. Im Mikrofinanzwesen bietet die Technologie insbesondere durch die geringen Kosten, die hohe Sicherheit und den leichten Zugang zu Finanzdienstleistungen große Vorteile.
 

Weitere News:


Mikrofinanzprojekt des Monats
Die Bank im Bistum Essen unterstützt landwirtschaftliche Erzeuger in Georgien
Die Bank im Bistum Essen unterstützt landwirtschaftliche Erzeuger in Georgien

Die von der BANK IM BISTUM ESSEN gemanagten Mikrofinanzfonds vergeben ein Darlehen von 2 Mio. USD an die Mikrofinanzinstitution JSC „Micro Business Capital“ (MBC). Mit den Geldern baut MBC sein Portfolio in ländlichen Gebieten aus. ...mehr

Mikrofinanz-News
23.10.2020 – Bremerin unterstützt mit Kalender-Aktion Hilfsorganisation ‚Ketaaketi‘ ...mehr
23.09.2020 – BlueOrchard über die Covid-19-Widerstandsfähigkeit von Microfinanzierung ...mehr
28.08.2020 – Simbabwes Frauen wagen sich in wirtschaftlich schwierigen Zeiten mit Hilfe von Mikrokrediten in die Landwirtschaft ...mehr
11.08.2020 – Indiens KKMU-Minister möchte staatliche Mikrofinanz-Institution errichten ...mehr
13.07.2020 – Die Pakistanische Post soll nun Mikrofinanz-Dienstleistungen anbieten ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
Weitere Termine