News

Internationaler Entwicklungsfinanzierer Oikocredit feiert seinen 40-jährigen Geburtstag

Oikocredit feiert diese Woche Jubiläum. Wie in ihrer Pressemitteilung zu lesen ist, ist die weltweit tätige Genossenschaft nun schon seit 40 Jahren als Entwicklungsfinanzierer aktiv.

Die Organisation, welche ihre Zentrale in Amersfoort in den Niederlanden hat, wurde am 4. November 1975 gegründet. In Zeiten von Apartheid, Ölkrise und Vietnamkrieg suchten manche Kirchenmitglieder eine Möglichkeit  Kirchengelder sinnvoll und sozial wertvoll anzulegen. Aufgrund dessen wurde eine alternative, kirchliche Entwicklungsbank gegründet – die Oikocredit. Kirchengemeinden konnten nun ihre Kapitalreserven in die Genossenschaft investieren, die diese wiederum Partnerorganisationen in Form von Krediten zur Verfügung stellte. Drei Jahre später vergab Oikocredit ihre ersten Kredite an Organisationen in Entwicklungsländern, unter anderem für die Wohnungsfinanzierung von Geringverdienern in Indien.

Heutzutage ist Oikocredit mit über 79 Partnerorganisationen in 64 Entwicklungs- und Schwellenländern eine der führenden Genossenschaften für nachhaltige Entwicklung. Dabei konnte sie ihre Partner unter Mithilfe von 53.000 Anlegerinnen und Anlegern (23.000 davon aus Deutschland) bis heute mit über 2 Milliarden Euro unterstützen.

„Wir blicken dankbar und auch etwas stolz auf die vergangenen vier Jahrzehnte“, sagt Matthias Lehnert, Geschäftsführer von Oikocredit Deutschland. „Gleichzeitig stellen wir uns neuen Herausforderungen. So will Oikocredit im nächsten Jahr weltweit 50 Millionen Euro in den Ausbau erneuerbarer Energien investieren, um einen Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels zu leisten“.

Der thematische Schwerpunkt der Entwicklungsarbeit liegt dabei vor allem in der Mikrofinanz. Oikocredit vergibt Kleinkredite und bietet Sparmöglichkeiten und andere Finanzdienstleistungen an, primär mit der Motivation: „in Menschen investieren“.

Ein Grund mehr zur Freude: die Investitionen der deutschen Anlegerinnen und Anleger haben nun erstmals die Marke von 400 Millionen Euro übertroffen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage von Oikocredit Deutschland.

Copyright des Bildes: Opmeer Reports

Weitere News:


Mikrofinanzprojekt des Monats
Opportunity International Deutschland unterstützt extrem arme Familien in Haiti durch das Projekt „Chemen Lavie Miyò (CLM) – Der Weg in ein besseres Leben
Opportunity International Deutschland unterstützt extrem arme Familien in Haiti durch das Projekt „Chemen Lavie Miyò (CLM) – Der Weg in ein besseres Leben"

Durch einkommensgenerierende Aktivitäten und Schulungen, können sich extrem armen Familien in Haiti eine nachhaltige Existenzgrundlage aufbauen. ...mehr

Mikrofinanz-News
20.08.2019 – IFC startet Agrarindex-Versicherungsprojekt mit Activa Insurance und AXA Kamerun ...mehr
07.08.2019 – Proximity Finance stellt 5 Milliarden Kyat an Mikrofinanzierungen zur Verfügung ...mehr
26.07.2019 – Papst plant Nachhaltigkeits-Kongress ...mehr
11.07.2019 – Fusion von IndusInd Bank und Bharat Financial Inclusion ...mehr
01.07.2019 – OPIC investiert in die Stärkung und Förderung von Frauen in Lateinamerika ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
21.10. - 25.10.19: SAM-Mikrofinanzwoche in Ouagadougou ...mehr
20.11. - 22.11.19: European Microfinance Week 2019 ...mehr
Weitere Termine