News

Oikocredit-Mitarbeiter besuchten Projekte in Bulgarien

Letzte Woche hat sich eine Gruppe ehrenamtlicher und hauptamtlicher Mitarbeiter des MikrofinanzWiki-Förderers Oikocredit auf eine Reise durch Bulgarien begeben. Auf der Studienreise erkundeten die Mitarbeiter, wie die Oikocredit-Projekte vor Ort laufen. 

Bulgarien ist einer der ärmsten Mitgliedsstaaten der EU. Knapp 27 Prozent der Menschen leben unter der Armutsgrenze. Im Durchschnitt verdient ein Bulgarier gerade mal 354 Euro im Monat. Fast 30 Prozent der Gesamtbevölkerung leben unter problematischen Bedingungen auf dem Land. Eine hohe Arbeitslosenqote und eine schlechte Infrastruktur machen den Menschen vor Ort zu schaffen.

Oikocredit greift ein und unterstützt viele Genossenschaften mit Darlehen und Krediten, um die Startvoraussetzungen für eine bessere wirtschaftliche Zukunft für die Menschen in diesem Land zu schaffen. Die Reisegruppe besuchte zwei landwirtschaftliche Genossenschaften und eine Spar- und Kreditgenossenschaft.

Erdinch Osmanov konnte sich dank eines Kredits einen Bus kaufen

Die Oikocredit-Projekte in Bulgarien laufen bereits seit 1995. Zu diesem Zeitpunkt fehlte den landwirtschaftlichen Genossenschaften das Geld für neue Maschinen. Oikocredit hat bisher mehr als 50 Mio. Euro in die landwirtschaftlichen Genossenschaften Bulgariens investiert. Von diesem Geld konnten über 60 neue Mähdrescher gekauft und viele neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Die Darlehen werden von den Genossenschaften in der Regel zurückbezahlt.

Die Spar- und Kreditgenossenschaften in den ländlichen Regionen realisierte Oikocredit mit 10 Mio. Euro. So haben die Menschen dort die Möglichkeit, ein Sparkonto einzurichten oder einen Kredit aufzunehmen.

Auf dem Oikocredit-Blog "Auf Augenhöhe" kann man erfahren, was die Teilnehmer der Reise vor Ort erlebt haben.

Weitere News:


Mikrofinanzprojekt des Monats
Die Bank im Bistum Essen unterstützt landwirtschaftliche Erzeuger in Georgien
Die Bank im Bistum Essen unterstützt landwirtschaftliche Erzeuger in Georgien

Die von der BANK IM BISTUM ESSEN gemanagten Mikrofinanzfonds vergeben ein Darlehen von 2 Mio. USD an die Mikrofinanzinstitution JSC „Micro Business Capital“ (MBC). Mit den Geldern baut MBC sein Portfolio in ländlichen Gebieten aus. ...mehr

Mikrofinanz-News
23.10.2020 – Bremerin unterstützt mit Kalender-Aktion Hilfsorganisation ‚Ketaaketi‘ ...mehr
23.09.2020 – BlueOrchard über die Covid-19-Widerstandsfähigkeit von Microfinanzierung ...mehr
28.08.2020 – Simbabwes Frauen wagen sich in wirtschaftlich schwierigen Zeiten mit Hilfe von Mikrokrediten in die Landwirtschaft ...mehr
11.08.2020 – Indiens KKMU-Minister möchte staatliche Mikrofinanz-Institution errichten ...mehr
13.07.2020 – Die Pakistanische Post soll nun Mikrofinanz-Dienstleistungen anbieten ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
Weitere Termine