News

Pakistan: Mikrofinanz – In Richtung eines integrativen Finanzsektors

Zu den größten Herausforderungen von ökonomisch aufstrebenden Entwicklungsländern gehört die Armutsbekämpfung. Auch wenn die einzelnen Länder sich, wie Pakistan, bemühen, die Armut zu bekämpfen, bleibt doch der Großteil der armen Bevölkerungsgruppen vom Zugang zu finanziellen Dienstleistungen wie Krediten, Sparkonten und Versicherungen ausgeschlossen. Dabei könnte, nach einem Artikel von Microfinance Africa, der Zugang zu einem funktionierenden Finanzsystem die Betroffenen ökonomisch und sozial stärken und ihnen helfen, sich besser in das Wirtschaftsleben zu integrieren sowie bestimmte ökonomische Risiken einzudämmen.

pakistan_mikrofinanz
Mikrofinanzinstitutionen helfen den Menschen in Pakistan

Finanzielle Integration könnte ihnen also ein besseres Leben ermöglichen. Die große Herausforderung sei es, so der Autor, die bestehenden Hindernisse zu erkennen und zu überwinden. Ziel sei der Aufbau eines integrativen Finanzsektors. Das Aufkommen der Mikrofinanz habe benachteiligten Menschen geholfen, Zugang zu Finanzdienstleistungen zu erhalten und ihre Kreditwürdigkeit unter Beweis zu stellen. Die Anhaltspunkte würden zeigen, dass die Mikrofinanzinstitutionen trotz der bestehenden Hindernisse nachhaltige Arbeit verrichten würden.  Beim Aufbau eines integrativen Finanzsektors kommt der Regierung eine wichtige Rolle zu, so der Tenor des Artikels „Pakistan: Microfinance – towards an inclusive financial sector. Sie sollte, statt sich direkt in die Finanzvermittlung einzumischen, einen liberalen, gesetzlichen Rahmen schaffen, um Anreize zu setzen und die Infrastruktur zu stärken.

Am wichtigsten wird sein, dass ausreichend finanzielle Kapazitäten bereitstehen, um eine umfassende Finanzierung zu gewährleisten. Es wird entscheidend sein zu klären, welche Richtlinien sich an gesetzlichen Regelungen orientieren werden, um eine passende Balance zwischen einer  Überregulation und einer Unterregulation zu finden. Eine perfekte Kombination aus Rentabilität, Risiken und Anreizstrukturen gelte es zu schaffen. Obwohl der Autor die bisherigen Bemühungen der pakistanischen Regierung als löblich bezeichnet, gelte es, einen großen, unberührten Markt weiter zu erschließen.

Weitere News:


Mikrofinanzprojekt des Monats
Zugang zu Mikrokrediten für „working poor“: Die AFOS-Stiftung fördert das Mikrofinanz-Netz in Nigeria
Zugang zu Mikrokrediten für „working poor“: Die AFOS-Stiftung fördert das Mikrofinanz-Netz in Nigeria

Die AFOS-Stiftung unterstützt Mikrofinanzbanken in Nigeria, um eine langfristige positive Auswirkung im sozioökonomischen Sektor zu erlangen ...mehr

Mikrofinanz-News
15.05.2019 – Invest in Visions: Zwei Millionen Dollar für Mikrofinanzprojekte auf Haiti ...mehr
09.05.2019 – DEG unterstützt als neuer Anteilseigner das Mikrofinanzinstitut BRAC Uganda Microfinance Ltd. ...mehr
03.05.2019 – Der European Microfinance Award unterstützt Organisationen unter dem diesjährigen Thema „Strengthening Resilience to Climate Change“ ...mehr
24.04.2019 – Togo verzeichnet 2018 den höchsten Anstieg der Geldeinlagen bei Mikrofinanzinstituten innerhalb der UEMOA ...mehr
12.04.2019 – Invest in Visions: Nachhaltige Entwicklung und Riesen-Projekt „Neue Seidenstraße“ sollten Hand in Hand gehen ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
22.05.19: GUTES GELD FAIRändert die Welt ...mehr
30.05. - 31.05.19: MFC Annual Conference "Demystifying Digital in Microfinance" ...mehr
Weitere Termine