News

Reiseanbieter unterstützen vermehrt Mikrofinanzprojekte

Sustainable Brands erläutern in ihrem Artikel „Teach a man to fish: Why some travel companies support microfinance”, wie und warum einige Reiseanbieter Mikrofinanzprojekte unterstützen.                               
                                                                                                                                                                                                                                                       Laut einer Umfrage über nachhaltiges Reisen wünschen sich 68 Prozent der Reisenden, dass ein Teil des Geldes, das sie für Reisen ausgeben, der lokalen Bevölkerung zugutekommt. In Anerkennung der Bedeutung der Unterstützung lokaler Initiativen als Teil des nachhaltigen Ökosystems, aber auch als Reaktion auf das Interesse der Reisenden, haben immer mehr Reiseunternehmen verantwortungsbewusste Reiseverpflichtungen zu einem Eckpfeiler ihres Angebots gemacht. Für viele Unternehmen bedeutet dies, dass sie bestimmte lokale Organisationen auswählen, die sie finanziell unterstützen, indem sie einen Prozentsatz der Buchungsgebühren spenden.
                                                                                                                                                                                                                                                    Einige Reiseanbieter, wie One Seed Expeditions oder Chimu Adventures, investieren dagegen in Mikrofinanzprogramme. Auf diese Weise ermöglichen sie den Einheimischen, mit ein wenig Kapital selbst ein Unternehmen zu gründen und sich und ihre Familien somit selbst ernähren zu können. Damit helfen sie den Menschen, sich langfristig selbst zu versorgen, statt eine Wohltätigkeitsorganisation zu unterstützen, die sie kurzfristig mit Lebensmitteln versorgt. Darüber hinaus bedeutet die Investition in kleine lokale Unternehmen durch Mikrofinanzierung eine vielfältigere Investition in die Wirtschaft, da Sektoren unterstützt werden, die nicht direkt vom Tourismus profitieren, dazu gehören z.B. die Landwirtschaft, Bäckereien sowie Start-ups im Bereich Solarenergie und Wasseraufbereitungsprodukte.

 

Weitere News:


26.03.2020
Mikrounternehmer erhalten Rückzahlungsaufschub wegen Coronakrise
24.03.2020
Coronavirus Update von Invest in Visions
20.03.2020
Wie die Mikrofinanzierung in Westafrika optimiert werden kann
Mikrofinanzprojekt des Monats
Die Bank im Bistum Essen unterstützt landwirtschaftliche Erzeuger in Georgien
Die Bank im Bistum Essen unterstützt landwirtschaftliche Erzeuger in Georgien

Die von der BANK IM BISTUM ESSEN gemanagten Mikrofinanzfonds vergeben ein Darlehen von 2 Mio. USD an die Mikrofinanzinstitution JSC „Micro Business Capital“ (MBC). Mit den Geldern baut MBC sein Portfolio in ländlichen Gebieten aus. ...mehr

Mikrofinanz-News
23.09.2020 – BlueOrchard über die Covid-19-Widerstandsfähigkeit von Microfinanzierung ...mehr
28.08.2020 – Simbabwes Frauen wagen sich in wirtschaftlich schwierigen Zeiten mit Hilfe von Mikrokrediten in die Landwirtschaft ...mehr
11.08.2020 – Indiens KKMU-Minister möchte staatliche Mikrofinanz-Institution errichten ...mehr
13.07.2020 – Die Pakistanische Post soll nun Mikrofinanz-Dienstleistungen anbieten ...mehr
11.06.2020 – Chancen für die Weltgemeinschaft ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
Weitere Termine