News

Soziale Verantwortung auf internationaler Ebene: Entwicklungszusammenarbeit durch Mikrofinanz

Die Sparkassenstiftung für internationale Kooperation engagiert sich gemeinsam mit der Sparkasse Allgäu für ein neues Entwicklungshilfeprojekt in Nepal.

Im Rahmen des Projektes werden, während kurzer Experteneinsätze, Mitarbeiter der Sparkasse Allgäu bei der Stärkung des nepalesischen Bankensektors, speziell im Bereich der Mikrokredite und der finanziellen Grundbildung der Bevölkerung, mitwirken.

Mikrofinanz hat eine lange Tradition

Eine Delegation des nepalesischen Partners Rural Micro Finance Development Centre (RMDC) hat kürzlich die Sparkasse Allgäu besucht und sich ein Bild von der Arbeit der Bank machen können. Höhepunkt der Delegationsreise war die Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages mit dem Geschäftsführer der Sparkassenstiftung für internationale Kooperation und Sprecher der Mikrofinanz-Plattform Deutschland, Niclaus Bergmann.

Die Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages

Vor 200 Jahren wurden die Sparkassen in Deutschland gegründet, um auch ärmeren Menschen den Aufbau einer eigenen Existenz mit Hilfe von Kleinkrediten zu ermöglichen und ihr Erspartes anzulegen. Damit gehören die Sparkassen zu den ersten Mikrofinanzinstituten der Welt.

Nepal: Ein Entwicklungsland mit Potenzial

Mit dieser jahrelangen Erfahrung und Philosophie soll nun in Nepal der Mikrofinanzsektor gestärkt werden, um der mittellosen nepalesischen Bevölkerung, vor allem in ländlichen Regionen Nepals, ein bedarfsgerechtes und nachhaltiges Angebot von Finanzdienstleistungen zur Verfügung zu stellen.

Was für uns selbstverständlich ist – ein Giro- oder Sparkonto einrichten, die Aufnahme eines Kredits, ein reibungsloser Zahlungsverkehr – ist für viele Menschen in Nepal schier unerreichbar. Dies ist die Motivation des Projektes und eine Verbesserung der Lebensumstände der nepalesischen Bevölkerung steht für alle Beteiligten im Mittelpunkt. In diesem Sinne sollen durch das Partnerschaftsprojekt einkommensschwache Haushalte und Kleinst- sowie Kleinunternehmen in Nepal eine finanzielle Grundbildung erhalten.

Weitere News:


Mikrofinanzprojekt des Monats
Die Bank im Bistum Essen unterstützt landwirtschaftliche Erzeuger in Georgien
Die Bank im Bistum Essen unterstützt landwirtschaftliche Erzeuger in Georgien

Die von der BANK IM BISTUM ESSEN gemanagten Mikrofinanzfonds vergeben ein Darlehen von 2 Mio. USD an die Mikrofinanzinstitution JSC „Micro Business Capital“ (MBC). Mit den Geldern baut MBC sein Portfolio in ländlichen Gebieten aus. ...mehr

Mikrofinanz-News
23.10.2020 – Bremerin unterstützt mit Kalender-Aktion Hilfsorganisation ‚Ketaaketi‘ ...mehr
23.09.2020 – BlueOrchard über die Covid-19-Widerstandsfähigkeit von Microfinanzierung ...mehr
28.08.2020 – Simbabwes Frauen wagen sich in wirtschaftlich schwierigen Zeiten mit Hilfe von Mikrokrediten in die Landwirtschaft ...mehr
11.08.2020 – Indiens KKMU-Minister möchte staatliche Mikrofinanz-Institution errichten ...mehr
13.07.2020 – Die Pakistanische Post soll nun Mikrofinanz-Dienstleistungen anbieten ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
Weitere Termine