News

Sparkassenstiftung unterstützt Mikrofinanz in Bhutan

Die Sparkassenstiftung für internationale Kooperation, einer der MikrofinanzWiki-Förderer, unterstützt die Mikrofinanzarbeit in dem kleinen, südasiatischen Königreich Bhutan.

Vertreter der Sparkassenstiftung und von RENEW bei der feierlichen Unterzeichnung in Bhutan

Ein Jahr nach der ersten erfolgreichen Fact Finding Mission in Bhutan hat jetzt die Arbeit mit dem lokalen Partner, RENEW, begonnen. RENEW ist ein Kürzel und steht für Respect, Educate, Nurture and Empower Women, und ist unter der Schirmherrschaft Ihrer Majestät der Königin-Mutter Ashi Sangay Choden Wanchuk, die während der feierlichen Zeremonie das Projektabkommen unterzeichnete.

In seiner Ansprache betonte der Geschäftsführer der Sparkassenstiftung, Niclaus Bergmann die Bedeutung von Nachhaltigkeit und sozialer Orientierung beim Aufbau von Mikrofinanzsystemen. „Ohne soziale Orientierung kommt es zur Ausbeutung der Ärmsten der Armen, auf der anderen Seite ist aber auch professionelles Wirtschaften wichtig, um nachhaltig die Kunden bedienen zu können.“ Dass dies kein Widerspruch sein muss, bewiesen die Sparkassen in Deutschland seit über 200 Jahren, betonte Bergmann weiter.

Nachhaltiges Wirtschaften und soziale Orientierung stehen auch bei dem geplanten Projekt im Vordergrund. Ziel ist es – über die Stärkung der Mikrofinanzaktivitäten von RENEW – insbesondere einkommensschwachen und benachteiligten Frauen den dauerhaften Zugang zu Finanzdienstleistungen zu ermöglichen und ihnen damit den Weg aus Armut zu ebnen.

Neben dem Aufbau eines bedarfsgerechten und nachhaltigen Angebots von Finanzdienstleistungen sollen einkommensschwache Haushalte sowie kleinste und kleine Unternehmerinnen durch finanzielle Grundbildung gestärkt, vor Übervorteilung geschützt und über ihre Rechte und Pflichten aufgeklärt werden.

Unterstützt wird RENEW dabei durch den Langzeitexperten der Sparkassenstiftung Oliver Schuster, der für diese Aufgabe von der Sparkasse Germersheim Kandel bis Ende 2012 freigestellt wurde.

Das Projekt wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziert.

Weitere News:


Mikrofinanzprojekt des Monats
Zugang zu Mikrokrediten für „working poor“: Die AFOS-Stiftung fördert das Mikrofinanz-Netz in Nigeria
Zugang zu Mikrokrediten für „working poor“: Die AFOS-Stiftung fördert das Mikrofinanz-Netz in Nigeria

Die AFOS-Stiftung unterstützt Mikrofinanzbanken in Nigeria, um eine langfristige positive Auswirkung im sozioökonomischen Sektor zu erlangen ...mehr

Mikrofinanz-News
15.05.2019 – Invest in Visions: Zwei Millionen Dollar für Mikrofinanzprojekte auf Haiti ...mehr
09.05.2019 – DEG unterstützt als neuer Anteilseigner das Mikrofinanzinstitut BRAC Uganda Microfinance Ltd. ...mehr
03.05.2019 – Der European Microfinance Award unterstützt Organisationen unter dem diesjährigen Thema „Strengthening Resilience to Climate Change“ ...mehr
24.04.2019 – Togo verzeichnet 2018 den höchsten Anstieg der Geldeinlagen bei Mikrofinanzinstituten innerhalb der UEMOA ...mehr
12.04.2019 – Invest in Visions: Nachhaltige Entwicklung und Riesen-Projekt „Neue Seidenstraße“ sollten Hand in Hand gehen ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
22.05.19: GUTES GELD FAIRändert die Welt ...mehr
30.05. - 31.05.19: MFC Annual Conference "Demystifying Digital in Microfinance" ...mehr
Weitere Termine