News

Laut einer Studie sollen bis 2020 zwei Milliarden Menschen von mobilen Finanzdienstleistungen profitieren

Microfinance Focus berichtete Anfang Juni, dass laut einer Studie der Boston Consulting Group bis 2020 bis zu zwei Milliarden Menschen von mobilen Finanzdienstleistungen profitieren könnten.

Der von der Telenor Group in Auftrag gegebene Bericht „The Socio-Economic Impact of Mobile Financial Services“ liefert eine Analyse mobiler Finanzdienstleistungen in Pakistan, Bangladesh, Indien, Serbien und Malaysia.

Die Studie stellt fest, dass die Auswirkungen von mobilen Finanzdienstleistungen von einem Anstieg in finanzieller Inklusion um 5 % in Malaysia (von 90 % auf 95 %) bis hin zu 20 % in Pakistan (von 21% auf 41%) reichen.

„In Indien, wo mobile Finanzdienstleistungen das Unternehmertum und den Aufbau neuer Betriebe antreiben, kann das ökonomische Wachstum um bis zu 5 % beschleunigt werden. Als Ergebnis mobiler Finanzdienstleistungen kann bis 2020 das Bruttoinlandsprodukt in Pakistan, Bangladesh und Serbien zwischen 2 und 3 % gesteigert werden“, heißt es im Bericht der Boston Consulting Group.

Außerdem wird das zusätzliche Wachstum mit einem Anstieg an Arbeitsplätzen in Verbindung gebracht. So könnten in Indien vier Millionen zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen sowie, angeregt durch die Zunahme ökonomischer Aktivitäten, ein Anstieg der Steuereinnahmen für die Regierungen erzielt werden.

Zusätzlich könnten Einkommensunterschiede reduziert werden, indem ärmeren Teilen der Bevölkerung neue Möglichkeiten bereitgestellt würden, von Finanzdienstleistungen zu profitieren. Die Autoren des Berichts schlussfolgern, dass mobile Finanzdienstleistungen das Potential besitzen, ein machtvolles Werkzeug wirtschaftlicher und sozialer Entwicklung aller fünf untersuchten Länder zu werden. Um dieses Potential realisieren zu können, müssten jedoch vielfältige Elemente aufgebaut werden. Auch müssten die Behörden eine unterstützende Umgebung schaffen, in der die Risiken verwaltet sowie Raum für Flexibilität und Innovation bereitstellt werden.

Mehr zum Thema Mobile Banking und Mikrofinanz finden Sie hier.

Weitere News:


Mikrofinanzprojekt des Monats
Opportunity International Deutschland bekämpft mit dem Youth Apprenticeship Program (YAP) Jugendarbeitslosigkeit in Ghana
Opportunity International Deutschland bekämpft mit dem Youth Apprenticeship Program (YAP) Jugendarbeitslosigkeit in Ghana

Opportunity International Deutschland und der lokale Partner Sinapi Aba Trust ermöglichen mit dem Berufsausbildungsprogramm YAP bedürftigen Jugendlichen eine dreijährige handwerkliche Berufsausbildung. ...mehr

Mikrofinanz-News
14.03.2019 – Der Europäische Mikrofinanzpreis 2019 vergibt ein Preisgeld in der Höhe von 100.000 Euro an Organisationen, die den Klimawandel bekämpfen. ...mehr
11.03.2019 – Green for Growth Fonds vergibt Kredit in der Höhe von 1,1 Millionen US-Dollar an Mikrokredit-Stiftung Lider, um Klimawandel zu bekämpfen ...mehr
06.03.2019 – Weltbank vergibt Kredit in Höhe von 611 Millionen Euro an Marokko, um „Digitale Wende“ und Unterstützung von Kleinunternehmen durch Mikrokredite zu stärken ...mehr
18.02.2019 – Pakistanische Ngo nimmt Kredit von C-Quadrat Investment Group auf ...mehr
18.02.2019 – Belgisches Incofin Investment Management verkauft alle Anteile an Annapurna Microfinance Private Limited an Investoren, darunter Oikocredit und der Bamboo Financial Inclusion Fonds ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
21.03.19: Gutes Geld - gibt es das? ...mehr
05.04. - 06.04.19: Grünes Geld Messe Stuttgart 2019 ...mehr
Weitere Termine