In drei Schritten zum Erfolg

In drei Schritten zum Erfolg

Badalow Vugar, Aserbaidschan

Badalow Vugar ist Besitzer einer Werkstatt, die sich auf die Herstellung von Kunststoff-Fenstern und -Türen spezialisiert hat. Sein Geschäft befindet sich in der Stadt Sumgait. Er ist einer der größten Anbieter für diese Produkte in Sumgait und Baku. Die Fenster und Türen werden größtenteils auf direkten Auftrag hergestellt.

Mit Hilfe der Kredite konnte sich Badalow Vugar bessere Maschinen zur Herstellung seiner Fenster und Türen kaufen

Herr Vugar wandte sich im Jahr 2007 erstmals an die MSBA, um einen Kredit in Höhe von 7.000 USD zu erhalten. Die Laufzeit des Kredites betrug 12 Monate und war für den Kauf von verschiedenen Säge- und Schneidemaschinen bestimmt. Der Kredit wurde von der Bank of Baku gewährt.

Nachdem er 2008 das erste Darlehen erfolgreich zurückzahlen konnte, bekam Badalow bei der gleichen Bank einen weiteren Kredit, jetzt in Höhe von 10.000 USD mit einer Laufzeit von 18 Monaten. Mit diesem Darlehen konnte er sich Zubehör (Gummi, Scharniere und Schleiffeilen) aus der Türkei kaufen. Sein Geschäft wuchs und wurde sehr viel produktiver. So konnte er zwei weitere Angestellte beschäftigen.

In seiner Überzeugung, dass er weiteren Erfolg haben werde und er die Rückzahlung des zweiten Kredites schon nach sechs Monate beenden konnte, nahm Badalow einen dritten Kredit in Höhe von 15.000 USD mit einer Laufzeit von nun 24 Monaten auf. Ziel dieses Kredites war es, das Anlage- und Umlaufvermögen zu erhöhen.

Derzeit beschäftigt Badalow zehn Angestellte. Unter den Arbeitern sind auch Flüchtlinge aus der Stadt Agdam. Ihre wirtschaftliche und soziale Lage hat sich durch die Anstellung erheblich verbessert. Durch das Geschäft lernte einer der Flüchtlinge Badalows Tochter kennen, verliebte sich und konnte später für sämtliche Kosten des Hochzeits-Arrangements selbstständig durch seine festes Einkommen aufkommen.

Mithilfe der drei Kredite konnte der Gewinn des Unternehmens fast um das 10-fache erhöht, das Geschäft stabilisiert  und auf die Anforderungen des Marktes zugeschnitten werden.

Diese Klientengeschichte wurde bereitgestellt von der Sparkassenstiftung für internationale Kooperation.

Mikrofinanzprojekt des Monats
Zugang zu Mikrokrediten für „working poor“: Die AFOS-Stiftung fördert das Mikrofinanz-Netz in Nigeria
Zugang zu Mikrokrediten für „working poor“: Die AFOS-Stiftung fördert das Mikrofinanz-Netz in Nigeria

Die AFOS-Stiftung unterstützt Mikrofinanzbanken in Nigeria, um eine langfristige positive Auswirkung im sozioökonomischen Sektor zu erlangen ...mehr

Mikrofinanz-News
15.05.2019 – Invest in Visions: Zwei Millionen Dollar für Mikrofinanzprojekte auf Haiti ...mehr
09.05.2019 – DEG unterstützt als neuer Anteilseigner das Mikrofinanzinstitut BRAC Uganda Microfinance Ltd. ...mehr
03.05.2019 – Der European Microfinance Award unterstützt Organisationen unter dem diesjährigen Thema „Strengthening Resilience to Climate Change“ ...mehr
24.04.2019 – Togo verzeichnet 2018 den höchsten Anstieg der Geldeinlagen bei Mikrofinanzinstituten innerhalb der UEMOA ...mehr
12.04.2019 – Invest in Visions: Nachhaltige Entwicklung und Riesen-Projekt „Neue Seidenstraße“ sollten Hand in Hand gehen ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
30.05. - 31.05.19: MFC Annual Conference "Demystifying Digital in Microfinance" ...mehr
03.06. - 05.06.19: EUROPEAN RESEARCH CONFERENCE ON MICROFINANCE ...mehr
Weitere Termine