Kiosk á la Philippinen

Kiosk á la Philippinen

Elvira Beniosa, Philippinen

Vor Elvira Beniosa liegt ein dickes Bündel philippinische Peso. Das Geld gehört jedoch nicht ihr. Es sind die Rückzahlungsraten aller Klientinnen ihrer Kreditnehmergruppe. Elvira hat die ehrenvolle – aber auch verantwortungsvolle – Aufgabe, als Gruppenleiterin alle Kreditrückzahlungen der Mitglieder zusammenzutragen und einmal pro Woche ihrem Kreditbetreuer, dem sogenannten Loan Officer zu übergeben. Dieser muss sich dazu bis in die weit abgeschiedene Bergregion aufmachen, mit seinem Motorrad schlaglöchrige Pisten und halb morsche Brücken überqueren, bis er schließlich das Dorf (auf den Philippinen Barangay genannt) Palale erreicht. Elvira und die anderen Frauen aus der Gruppe sind sehr dankbar, dass ihre Rückzahlungen Woche für Woche vom Kreditbetreuer abgeholt werden, denn erstens wäre der Weg über die Berge für sie sehr beschwerlich und zweitens mit den Taschen voller Geld auch noch gefährlich.

Die Mitglieder der Gruppe gehören alle einer einheimischen und oftmals unterdrückten Bevölkerungsgruppe an: den Igorot. Die sieben Frauen und drei Männer leben in ihrem Bergdorf unter einfachsten Bedingungen. Die meisten – männlichen – Bewohner des Dorfes sind Bauern, so auch Elviras Ehemann, der auf einem nahe gelegenem Reisfeld arbeitet. Damit sie ihren Mann besser bei der Versorgung der Familie unterstützen kann, ist Elvira auf das Angebot von Opportunity International und deren Implementierungsakteur ASKI eingegangen und hat sich der Kreditnehmergruppe angeschlossen, um nach einem Einführungsseminar dann endlich im August 2009 ihren ersten Kleinkredit in Händen zu halten.

Mit diesem Geld war es ihr möglich, ihren zu diesem Zeitpunkt schon bestehenden Sari-Sari-Store auszubauen und mit weiteren Produkten auszustatten, wodurch sich ihre Einnahmen erhöhten. Für ihren kleinen Shop, in dem man einfach alles kaufen kann (denn genau dies bedeutet „sari-sari")  – von Süßigkeiten, Getränken,  Kaffee, Seifen, Konserven, Eier über Medikamente bis zu Gemüse und Obst aus dem eigenen Anbau – konnte sie sich zum Beispiel einen Gefrierschrank kaufen, in dem sie heute gefrorenen Fisch für ihre Kunden vorrätig hat, und das Dach mit Wellblech ausstatten.

Neben ihrem „Kiosk" versorgt sie ihre kleine Familie, bestehend aus Elvira selbst, ihrem Ehemann und ihrem 13-jährigen Sohn, zusätzlich durch eine kleine Schweinezucht. Die Schweine werden hierbei sowohl zum Verkauf angeboten als auch zur Eigenversorgung genutzt. Dank der Einnahmen aus dem Sari-Sari-Store konnte sie vor Kurzem die Anfertigung von Ziegelsteinen in Auftrag geben, mit denen sie die Wände ihres Hauses instandsetzen möchte, da diese zur Zeit nur aus dünnem Holz gebaut sind. Besonders freut Elvira, dass ihr die Partnerorganisation von Opportunity International Deutschland die Möglichkeit gegeben hat, eine Mikrolebensversicherung abzuschließen. Mit diesem Wissen und der Aussicht auf weitere Kredite, die ihr kleines Unternehmen wachsen lassen, schaut Elvira zuversichtlich in die Zukunft.

Diese Klientengeschichte wurde bereitgestellt von Opportunity International Deutschland und ihrem Implementierungsakteur Alalay sa Kaunlaran (ASKI), Inc. auf den Philippinen.

Mikrofinanzprojekt des Monats
Mikrofinanzprojekt des Monats: Opportunity International Deutschland unterstützt mit dem Projekt „Ein Rezept für Gesundheit“ die gesundheitliche Versorgung der ländlichen Bevölkerung Haitis
Mikrofinanzprojekt des Monats: Opportunity International Deutschland unterstützt mit dem Projekt „Ein Rezept für Gesundheit“ die gesundheitliche Versorgung der ländlichen Bevölkerung Haitis

Gemeinsam mit der Fonkoze Foundation hilft OID Frauen dabei ihre eigene Boutik-Sante aufzubauen und der gesundheitlichen Unterversorgung entgegenzuwirken ...mehr

Mikrofinanz-News
02.05.2018 – Oikocredit investiert eine Million Euro in saubere Kochtechnologie in Ruanda ...mehr
27.04.2018 – Stellenausschreibung: Invest in Visions GmbH sucht Mitarbeiter (m/w) im Vertragsmanagement ...mehr
24.04.2018 – Oikocredit gibt positives Jahresergebnis von 2017 bekannt und kündigt Neuausrichtung an ...mehr
16.04.2018 – IIV Mikrofinanzfonds der Invest in Visions wurde zum „Stiftungsfonds des Jahres 2018“ ausgezeichnet ...mehr
11.04.2018 – Messe Grünes Geld 2018 zu nachhaltigen Geldanlagen ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
13.06.18: Steigende Kosten der Währungsabsicherung: Strategien im IIV Mikrofinanzfonds ...mehr
04.07. - 06.07.18: ICA Research Conference 2018 ...mehr
Weitere Termine