Mikrofinanzprojekt des Monats: PlaNet Finance Deutschlands Mikrokreditprogramm für Sichelzellenanämie-Patienten und ihre Familien in Niger

Mikrofinanzprojekt des Monats: PlaNet Finance Deutschlands Mikrokreditprogramm für Sichelzellenanämie-Patienten und ihre Familien in Niger

PlaNet Finance
Organisation
PlaNet Finance Deutschland e.V.
Projektname
Mikrokreditprogramm für Sichelzellenanämie-Patienten und ihre Familien in Niger
Projektland
Niger
Projektbeschreibung
Unterstützung von Sichelzellenanämie-Patienten in Niger durch Mikrokredite und Zusammenarbeit mit lokalen Akteuren bei Sensibilisierungs- und Präventionskam-pagnen zur Krankheit.
Partner & Geber
ALDN, Bafouney, Nationales Referenzzentrum für Sichelzellenanämie, Asusu SA, MECREF und NIDEC
Laufzeit
12 Monate, März 2013-März 2014

Ausgangssituation

Neue Perspektiven: Einkommen generieren trotz Krankheit

Sichelzellenanämie betrifft mehr als 50 Millionen Menschen weltweit, und jedes Jahr werden 300.000 Kinder mit dieser genetischen Anomalie geboren. Sie führt zum Tod von ca. 80% der Säuglinge und Kinder unter fünf Jahren, die an dieser Krankheit leiden. In Niger sind 540.000 Menschen von der schwersten Form der Krankheit betroffen.

Die Krankheit ist durch eine Fehlbildung der roten Blutkörperchen gekennzeichnet. Die Gerinnsel verstopfen die Blutgefäße und Kapillaren, was zu plötzlichen und starken Schmerzen in einzelnen Körperteilen (oft die Hände, Füße, Hüften, Bauch) führen kann. Die Intensität der Schmerzen wurde von der World Health Organization auf Stufe 3 (die höchste) eingestuft. Sichelzellenanämie ist unheilbar: Es gibt keine Behandlung für die Ursachen der Krankheit. Daher entfällt ein Großteil der Bemühungen auf die Behandlung der Symptome, die aus dem Krankheitsbefall resultieren. Es ist daher wichtig, dass die Öffentlichkeit dahingehend sensibilisiert wird, die Krankheit so früh wie möglich zu erkennen und sich um eine Behandlung zu kümmern.

Gesundheitskosten spielen für Personen, die von der Sichelzellenanämie betroffen sind, eine große Rolle: Kosten für Arzneimittel und Krankenhausaufenthalte fallen an. Allerdings verfügen die Patienten nicht immer über die finanziellen Mittel, um diese Kosten zu begleichen – insbesondere in Ländern wie Niger, wo das Einkommen sehr niedrig ist. Finanziell gestärkt durch die Schaffung einer Einkommen generierenden Aktivität (Income Generating Activity (IGA)), sind Kleinstunternehmer besser in der Lage, mit der Krankheit fertig zu werden.

Ziele des PlaNet Finance Projekts:

Sensibilisierung und Prävention haben hohe Priorität

2010 startete PlaNet Finance ein Mikrokreditprogramm für Menschen in Niamey, die von der Sichelzellanämie betroffen sind, welches folgende Ziele verfolgt:

  • Implementierung einer Präventionskampagne sowie Veranstaltungen, die das Bewusstsein für Sichelzellenanämie stärken sollen
  • Förderung der wirtschaftlichen Integration von Personen, die Sichelzellenanämie haben
  • Integration des Gesundheits-Elementes in die allgemeine Politik der Mikrofinanzinstitutionen
  • Unterstützung der Mikrofinanzinstitutionen bei der Anpassung ihrer Dienstleistungen an die Bedürfnisse von Patienten mit Sichelzellenanämie

Die hohe Nachfrage der Begünstigten motivierte PlaNet Finance dazu, eine weitere Projektphase vorzuschlagen.

Dauer des Projekts: 12 Monate, von März 2013 bis März 2014
Ort: Niamey, Niger
Budget: 150.000 Euro

Partner:

  • Zwei Hilfsverbände für Patienten mit Sichelzellenanämie: ALDN und Bafouney
  • Technischer Partner: das Nationale Referenzzentrum für Sichelzellenanämie
  • Drei Mikrofinanzinstitutionen: Asusu SA, MECREF und NIDEC

Direkte Zielgruppe des Projekts:

  • Infizierte Personen (Sichelzellenanämie-Patienten) und betroffene Mitglieder (die die Pflege eines nahen Menschen, der infiziert ist, übernehmen) von Partner-Verbänden, die Zugang zu Krediten erhalten und somit ihre Kapazitäten stärken, um eine Einkommen generierende Aktivität zu verwalten.
  • Die Kleinstunternehmer, die innerhalb des Netzwerks der Mikrofinanzinstitutionen sensibilisiert wurden
  • 3 Mikrofinanzinstitutionen: Mutual Savings and Credit for Women (MECREF), Asusu SA und Nigerian Savings and Credit (NIDEC)
  • 2 Hilfsverbände, die die Sichelzellenanämie Patienten unterstützen: Vereinigung für den Kampf gegen Sichelzellenanämie Niger (ALDN) und Bafouney – deren Personal geschult und ausgerüstet ist, um ihre Mitglieder bei der Entwicklung wirtschaftlicher Aktivitäten zu unterstützen.

Indirekte Zielgruppe des Projekts:

  • Die Familien der Sichelzellenanämie-Patienten, die einen Kredit erhalten, um einer Einkommen generierenden Aktivität nachzugehen
  • Lokale Gesundheitsverbände, der Staat sowie lokale Gemeinden

Aktivitäten:

  1. Unterstützung des Vereinigung ALDN bei der Verbesserung ihrer Kommunikationswerkzeuge und Aktivitäten, um das Bewusstsein für Sichelzellenanämie zu stärken
    -    Erstellung eines Blogs / einer Website und Training für deren Instandhaltung / Bedienung
    -    Ausbildung von Führungskräften und Mitgliedern der ALDN im Erstellen von Nachrichten, um das Bewusstsein für Sichelzellenanämie zu stärken
  2. Erleichterung des Zugangs zu Krediten für Menschen in Niger, die an Sichelzellenanämie leiden
    -    Auswahl der Bewerbungen für einen Kredit
    -    Training für infizierte Personen im Management einer Einkommen generierenden Aktivität und finanzielle Bildungsprogramme
    -    Finanzierung von infizierten Personen
    -    Überwachung und Unterstützung der Begünstigten bei der Umsetzung ihrer Aktivitäten
  3. Kapitalisierung und Austausch von Erfahrungen auf regionaler Ebene
    -    Durchführung einer Fallstudie, um best practices hervorzuheben, die in dem Projekt identifiziert wurden
    -    Sitzung zum Austausch mit den Interessengruppen in der Verwaltung auf regionaler Ebene (einschließlich Mali und Burkina Faso)

Methodologie:

Das Projekt konzentriert sich auf die Vermittlung von Kompetenzen und setzt daher auf die Durchführung folgender Aktivitäten:

  • Training of Trainers in den Bereichen Management von Einkommen generierenden Aktivitäten sowie Bewusstseinsbildung für die Sichelzellenanämie. Die "relay”  Agenten werden rekrutiert und ausgebildet, um wiederum Kleinstunternehmer zum Thema Management von Einkommen generierenden Aktivitäten zu schulen und sie währenddessen zu betreuen.
  • Die „relay“ Agenten verfolgen die Aktivitäten der Begünstigten, um die Schwierigkeiten zu vermeiden, die Patienten in der Vergangenheit beim Management ihrer Kredite hatten

Wirkung des Projekts:

  • Die Ursachen der Krankheit sowie die Übertragungsmechanismen sind in den Netzwerken der Mikrofinanzinstitutionen bekannt
  • 4500 Kleinstunternehmer wurden direkt sensibilisiert, die indirekte Wirkung betrifft 20.000 bis 25.000 Personen
  • 100 Menschen, die an der Sicherzellenanämie leiden, wurden wirtschaftlich reintegriert durch die Erstellung, Erneuerung oder Verbesserung einer Einkommen generierenden Aktivität und haben ihre Managementkapazitäten gestärkt

 

Weitere Mikrofinanzprojekte des Monats:

 

Opportunity International Deutschland unterstützt 300 Reisbäuerinnen in Ghana – Jedes Reiskorn zählt

C-QUADRAT Asset Management unterstützt Klein(st)unternehmer/innen im Kaukasus mittels der Mikrofinanzfonds “Dual Return - Vision Microfinance”

Die Bank im Bistum Essen unterstützt Klein- und Kleinstunternehmen in Ecuador durch die Vergabe von Krediten über die von der BIB gemanagten Mikrofinanzfonds an die Mikrofinanzinstitution Banco Solidario

Der Deutsche Genossenschafts- und Raiffeisenverband untersützt die Förderung von KKMU durch gewerbliche Darlehen und MicroScore

World Vision unterstützt Familien in Myanmar mit Bildungskredit

Kleine Kredite für eine bessere Gesundheit: Oikocredit unterstützt den Bau von Sanitäranlagen in Indien

C-QUADRAT Asset Management unterstützt Klein(st)unternehmer in Zentralasien mittels der Mikrofinanzfonds “Dual Return - Vision Microfinance

Opportunity International Deutschland hilft mit Arbeit statt Flucht 1000 Handwerksunternehmen

World Vision unterstützt den Wiederaufbau auf den Philippinen

Was ein Mikrokredit ins Rollen bringen kann

Die Frankfurt School of Finance & Management unterstützt das Arabische Zentrum für landwirtschaftliche Entwicklung (ACAD)

World Vision unterstützt das Projekt Securing Africa's Future

Opportunity International Deutschland unterstützt Maniokbauern in Nicaragua

C-QUADRAT unterstützt Klein(st)unternehmer in El Salvador mittels Mikrofinanzfonds

Opportunity International Deutschland unterstützt Frauen in Indien

World Vision Deutschland verbessert Lebensgrundlagen für besonders benachteiligte Haushalte in Südäthiopien

Oikocredit unterstützt Kleinunternehmen im Senegal

Eisige Winter und schlechte Luft – Energieeffizienz in der Mongolei

World Vision Deutschland unterstützt Kleingewerbe in der Mongolei durch Mikrofinanzkredite

AFC Consultants International unterstützt die Gründung des Verbandes für Mikrofinanzinstitutionen in der DR Kongo

DGRV unterstützt Genossenschaften im Mikrofinanzsektor in Paraguay

Die Sparkassenstiftung unterstützt die Finanzsektorenentwicklung in Usbekistan

PlaNet Finance Deutschland fördert Frieden und Stabilität in Myanmar

Invest in Visions GmbH unterstützt Fundeser in Nicaragua

C-QUADRAT Asset Management unterstützt Klein(st)unternehmer in Lateinamerika

Opportunity International unterstützt Sorghum-Farmer in Ghana mit Sozialer Mikrofinanz

Oikocredit unterstützt CRECER-Projekt "For a Better Life"

C-QUADRAT Asset Management unterstützt Klein(st)unternehmer in Armenien

Opportunity International Deutschland unterstützt die ländliche Bevölkerung Mosambiks durch Soziale Mikrofinanz

Aufbau und Stärkung genossenschaftlicher Strukturen in Lateinamerika durch den DGRV

Die Akademie Deutscher Genossenschaften (ADG) unterstützt das Mikrofinanznetzwerk SANABEL in Nahost und Nordafrika

Die Bank im Bistum Essen stärkt Familien in Ecuador

Kleingewerbeförderung für Erdbebenopfer auf Sumatra durch die Schmitz-Stiftungen

Hilfe zur Selbsthilfe für bedürftige Familien in King´Ori, Tansania durch World Vision

Kreditvergabe an Finca MC in Kirgisistan durch Invest in Visions

Bank mit Herz, Opportunity International Deutschland

Mikrofinanzinitiative der laotischen Frauenunion durch die Sparkassenstiftung für internationale Kooperation

Institutionelle Stärkung der Mikrofinanzinstitution ODEF in Honduras durch die Frankfurt School of Finance & Management

In Menschen investieren - bei Oikocredit!

Oikocredit unterstützt guatemaltekische Mikrofinanzinstitute

Unterstützen Sie PlaNet Finance Deutschland e.V.!

Sheabutter aus Ghana, PlaNet Finance Deutschland e.V.




 

Mikrofinanzprojekt des Monats
Mikrofinanzprojekt des Monats: Die Frankfurt School unterstützt das
Mikrofinanzprojekt des Monats: Die Frankfurt School unterstützt das "Technology Incubation Program"

Die Frankfurt School fördert Arbeitsplätze von jungen Menschen durch Innovationsinkubation als Instrument für Entwicklung. ...mehr

Mikrofinanz-News
11.08.2020 – Indiens KKMU-Minister möchte staatliche Mikrofinanz-Institution errichten ...mehr
13.07.2020 – Die Pakistanische Post soll nun Mikrofinanz-Dienstleistungen anbieten ...mehr
11.06.2020 – Chancen für die Weltgemeinschaft ...mehr
08.06.2020 – Der Mikrofinanzsektor scheint Covid 19 fast unbeschadet zu überstehen ...mehr
03.06.2020 – Invest in Visions präsentiert Impact Report 2019 ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
19.08. - 21.08.20: East African Microfinance Summit ...mehr
Weitere Termine