Mikrofinanzprojekt des Monats: Opportunity International unterstützt Sorghum-Farmer in Ghana mit Sozialer Mikrofinanz

Mikrofinanzprojekt des Monats: Opportunity International unterstützt Sorghum-Farmer in Ghana mit Sozialer Mikrofinanz

Organisation
Opportunity International Deutschland
Projektname
Sorghum-Projekt
Projektland
Ghana
Projektbeschreibung
Unterstützung von 450 Sorghum/Hirse-Kleinbauern mit Kleinkrediten und Schulungen in der Upper West Region in Ghana
Partner & Geber
Sinapi Aba Trust (SAT)
Laufzeit
bis 2013

Ghanas Wirtschaft und Agrarsektor

Während der letzten Jahre wurden in den verschiedensten Sektoren der ghanaischen Ökonomie immer wieder Anstrengungen unternommen, um die Wirtschaft und insbesondere die Agrarwirtschaft zu stärken. Die Landwirtschaft nimmt eine Schlüsselrolle in der Wirtschaft Ghanas ein: 60 Prozent der ghanaischen Bevölkerung sind im Agrarsektor tätig. Trotzdem müssen gerade die ghanaischen Kleinbauern noch immer große Hindernisse überwinden, wenn sie Zugang zu finanzieller Unterstützung erhalten möchten.

Der Agrarsektor nimmt einen großen Stellenwert in Ghanas Ökonomie ein

Das Sorghum-Projekt

Opportunity International möchte Kleinbauern in Ghanas Upper West Region an der Grenze zu Burkina Faso finanziell und technisch unterstützen, damit diese ihre Ernteerträge erhöhen können. Die Zielgruppe sind dabei Sorghum-Farmer, die Hirse anbauen. In dieser Region gibt es bereits 3.000 Kleinbauern, die in den letzten drei Jahren mit Hilfe des Projekt-Partners SAT erfolgreich Hirse angebaut und ihre Ernteerträge erhöht haben. Das aktuelle Sorghum-Projekt soll 450 weitere Hirsebauern mit Kleinkrediten in Höhe von durchschnittlich 272 Euro versorgen. Natürlich ist das Geld als Starthilfe wichtig, doch es ist längst nicht alles: Zum Projekt gehört auch, die Farmer zu schulen, ihnen das fachliche Know-how für die Bodenbearbeitung zu geben, Saatgut, Dünger und Gerät für die Ernte bereitzustellen sowie für die Vermarktung zu sorgen.

Der erfolgreiche Sorghum-Bauer Ibrahim Adams auf seinem Hirsefeld

Einer dieser Sorghum-Farmer ist der 32-jährige Ibrahim Adams, der auf seinem Acker Sorghum anpflanzt. Im Nordwesten Ghanas regnet es zwar wenig, der Boden ist im Frühjahr so ausgetrocknet, dass man sich nicht vorstellen kann, dass hier etwas wächst, von dem man leben kann. Im Juni jedoch hatte Ibrahim seine 1,2 Hektar Land gut vorbereitet und die Hirsesaat gesetzt. Jetzt im Herbst, nach ausreichend Niederschlägen, kann er endlich ernten.

Das Darlehen für Ibrahim in Höhe von etwa 250 Euro ist vielmehr das erste Glied einer Wertschöpfungskette, die vielen Arbeit gibt – vom Bauern, über den Erntehelfer, den Landmaschinenmechaniker, Kraftfahrer bis hin zum Bierbrauer und zur Getränkeverkäuferin, da innerhalb des Projektes der Absatz der Hirse durch einen Vertrag mit der Guinness-Brauerei garantiert ist. Guiness verarbeitet die Hirse dabei zu einem dunklen, süßen Malzbier, das in Ghana als Nationalgetränk gilt.

Projekt-Partner

Opportunity´s Partner in Ghana, Sinapi Aba Trust (SAT), Ghanas größte Mikrofinanzorganisation, arbeitet daran, den – vor allem im informellen Sektor tätigen – wirtschaftlich aktiven Unternehmern und Bauern  finanzielle Unterstützung anzubieten, da dies zur volkswirtschaftlichen Entwicklung Ghanas maßgeblich beiträgt. Neben der Vergabe von Krediten sollen verschiedenste Schulungsprogramme wie beispielsweise Unternehmensführungs-, Gesundheitsaufklärungskurse oder die Vermittlung von alternativen Dünge- und Anbaumethoden das Leben der Klienten ganzheitlich verbessern. Als Konsequenz ergibt sich eine nachhaltige und wachsende Bewirtschaftung der Felder. So können die Kleinbauern mit der Zeit einen höheren Ernteertrag und ein erhöhtes Einkommensniveau erreichen und mit ihren Familien einen Schritt aus der Armut machen.

Die Zusammenarbeit mit der NGO „TechnoServe“, die sich auf die technische Unterstützung von wirtschaftlich aktiven Männern und Frauen in armen, ländlichen Regionen von Entwicklungsländern spezialisiert hat, soll zudem den ganzheitlichen Ansatz des Projektes sicherstellen. Dank der Zusammenarbeit von Sinapi Aba Trust, die in diesem Fall die finanzielle Unterstützung in Form von Kleinkrediten gewährleistet, und TechnoServe, konnte die schon erwähnte Kooperation mit der „Guinness Brauerei“ (Guinness Ghana Breweries Ltd.) eingegangen werden.

Auswirkungen des Projektes

Die höheren Ernteerträge kommen sowohl den Farmern als auch deren Familien und Gemeinde-mitgliedern zugute

Nicht nur den Kleinbauern selbst, sondern natürlich auch ihren Familienmitgliedern ist mit der Steigerung der Ernteerträge geholfen. Geht man davon aus, dass ein Kleinbauer durchschnittlich fünf Familienmitglieder zu versorgen hat, sind es rund 2.200 Menschen, die von der Einkommenssteigerung profitieren. Der Kleinkredit hilft jedoch nicht nur den 450 Kleinbauern und ihren Familien, sondern den Erntehelfern, Mechanikern, die die Traktoren warten, LKW-Fahrern, die die Ernteerzeugnisse zur Lagerhalle bringen, sowie den Bierbrauern.

Dank der Kooperation mit der Guinness Brauerei, die den Hirsebauern die nötige Sicherheit für den Anbau gibt, profitieren beide Seiten. Die Bauern bekommen einen fixen Abnahmepreis und die Gewissheit, dass ihre gesamten Erträge von Guinness abgenommen werden, und Guinness kann mit einer Kooperative (Zusammenfassung von jeweils fünf nebeneinander liegenden Feldern) arbeiten, die ihren Einkauf erleichtern soll.

Zusammenfassung der Effekte

1. Schaffung von neuen Arbeitsplätzen

Das Projekt wird zur Schaffung von Arbeitsplätzen in der Projektregion beitragen und so das Problem der Arbeitslosigkeit und der Landflucht in diesen Gemeinden vermindern. Es wird geschätzt, dass pro Hektar zu bearbeitender Fläche zwei Feldarbeiter benötigt werden. Ein Hirsebauer verfügt in der Regel über 1,2 Hektar Land. Insgesamt werden also während des Projektes bis zu 1.000 Menschen eine Beschäftigung finden können.

2.  Generierung von Einkommen

Die durch das Projekt geschaffenen Arbeitsplätze werden auch den Feldarbeitern, den Transporteuren, den Mechanikern und auch den Verkäuferinnen und ihren Familien zu mehr Einkommen verhelfen, die ihren Kindern damit eine bessere Ausbildung und Gesundheitsvorsorge finanzieren können.

3. Garantierter Abnahmemarkt der Hirse und Sicherstellung des Einkommens

Die Brauerei "Guiness" nimmt die komplette Hirseernte der Bauern ab und bezahlt entsprechend. 

4. Nahrungssicherung

Das Projekt wird dazu beitragen, den Agrarsektor in Ghana zu mehr Wachstum zu verhelfen und einen Teil zur Ernährungssicherung beizutragen. Die Hirse-Produktion der Kleinbauern wird auch der lokalen Fertigungsindustrie zu mehr Wachstum verhelfen, da sie durch den Anstieg der Hirseproduktion auch ihre eigene Produktionsmenge erhöhen können. Mithilfe dieses Projektes werden die lokale Industrie, und damit die gesamte Wirtschaft Ghanas angekurbelt. 

Wenn Sie das Sorghum-Projekt unterstützen und so den Hirsefarmern und ihren Familien helfen möchten, können Sie dies hier tun.


Weitere Mikrofinanzprojekte des Monats:

 

Opportunity International Deutschland unterstützt 300 Reisbäuerinnen in Ghana – Jedes Reiskorn zählt

C-QUADRAT Asset Management unterstützt Klein(st)unternehmer/innen im Kaukasus mittels der Mikrofinanzfonds “Dual Return - Vision Microfinance”

Die Bank im Bistum Essen unterstützt Klein- und Kleinstunternehmen in Ecuador durch die Vergabe von Krediten über die von der BIB gemanagten Mikrofinanzfonds an die Mikrofinanzinstitution Banco Solidario

Der Deutsche Genossenschafts- und Raiffeisenverband untersützt die Förderung von KKMU durch gewerbliche Darlehen und MicroScore

World Vision unterstützt Familien in Myanmar mit Bildungskredit

Kleine Kredite für eine bessere Gesundheit: Oikocredit unterstützt den Bau von Sanitäranlagen in Indien

C-QUADRAT Asset Management unterstützt Klein(st)unternehmer in Zentralasien mittels der Mikrofinanzfonds “Dual Return - Vision Microfinance

Opportunity International Deutschland hilft mit Arbeit statt Flucht 1000 Handwerksunternehmen

World Vision unterstützt den Wiederaufbau auf den Philippinen

Was ein Mikrokredit ins Rollen bringen kann

Die Frankfurt School of Finance & Management unterstützt das Arabische Zentrum für landwirtschaftliche Entwicklung (ACAD)

World Vision unterstützt das Projekt Securing Africa's Future

Opportunity International Deutschland unterstützt Maniokbauern in Nicaragua

C-QUADRAT unterstützt Klein(st)unternehmer in El Salvador mittels Mikrofinanzfonds

Opportunity International Deutschland unterstützt Frauen in Indien

World Vision Deutschland verbessert Lebensgrundlagen für besonders benachteiligte Haushalte in Südäthiopien

Oikocredit unterstützt Kleinunternehmen im Senegal

Eisige Winter und schlechte Luft – Energieeffizienz in der Mongolei

World Vision Deutschland unterstützt Kleingewerbe in der Mongolei durch Mikrofinanzkredite

AFC Consultants International unterstützt die Gründung des Verbandes für Mikrofinanzinstitutionen in der DR Kongo

DGRV unterstützt Genossenschaften im Mikrofinanzsektor in Paraguay

Die Sparkassenstiftung unterstützt die Finanzsektorenentwicklung in Usbekistan

PlaNet Finance Deutschland fördert Frieden und Stabilität in Myanmar

Invest in Visions GmbH unterstützt Fundeser in Nicaragua

C-QUADRAT Asset Management unterstützt Klein(st)unternehmer in Lateinamerika

PlaNet Finance Deutschlands Mikrokreditprogramm für Sichelzellenanämie-Patienten und ihre Familien in Niger

Oikocredit unterstützt CRECER-Projekt "For a Better Life"

C-QUADRAT Asset Management unterstützt Klein(st)unternehmer in Armenien

Opportunity International Deutschland unterstützt die ländliche Bevölkerung Mosambiks durch Soziale Mikrofinanz

DGRV: Aufbau und Stärkung genossenschaftlicher Strukturen in Lateinamerika

Akademie deutscher Genossenschaften: Unterstützung für das Mikrofinanznetzwerk SANABEL in Nahost und Nordafrika

Die Bank im Bistum Essen stärkt Familien in Ecuador

Kleingewerbeförderung für Erdbebenopfer auf Sumatra durch die Schmitz-Stiftungen

Hilfe zur Selbsthilfe für bedürftige Familien in King´Ori, Tansania durch World Vision

Kreditvergabe an Finca MC in Kirgisistan durch Invest in Visions

Bank mit Herz, Opportunity International Deutschland

Mikrofinanzinitiative der laotischen Frauenunion durch die Sparkassenstiftung für internationale Kooperation

Institutionelle Stärkung der Mikrofinanzinstitution ODEF in Honduras durch die Frankfurt School of Finance & Management

In Menschen investieren - bei Oikocredit!

Oikocredit unterstützt guatemaltekische Mikrofinanzinstitute

Unterstützen Sie PlaNet Finance Deutschland e.V.!

Sheabutter aus Ghana, PlaNet Finance Deutschland e.V.




 

Mikrofinanzprojekt des Monats
Mikrofinanzprojekt des Monats: C-QUADRAT unterstützt Kleinunternehmer/innen in Peru mittels der Mikrofinanzfonds
Mikrofinanzprojekt des Monats: C-QUADRAT unterstützt Kleinunternehmer/innen in Peru mittels der Mikrofinanzfonds

Die Vision Microfinance Funds vergeben Darlehen an Mikrofinanzinstitute in Schwellenländern um Kleinunternehmertum zu fördern. ...mehr

Mikrofinanz-News
23.09.2020 – BlueOrchard über die Covid-19-Widerstandsfähigkeit von Microfinanzierung ...mehr
28.08.2020 – Simbabwes Frauen wagen sich in wirtschaftlich schwierigen Zeiten mit Hilfe von Mikrokrediten in die Landwirtschaft ...mehr
11.08.2020 – Indiens KKMU-Minister möchte staatliche Mikrofinanz-Institution errichten ...mehr
13.07.2020 – Die Pakistanische Post soll nun Mikrofinanz-Dienstleistungen anbieten ...mehr
11.06.2020 – Chancen für die Weltgemeinschaft ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
Weitere Termine