Wissenschaftliche Arbeiten

Remittances aus Deutschland und ihre Wege in die Herkunftsländer der Migranten – Eine Studie zu fünf ausgewählten Ländern

Autor
GTZ
Titel
Remittances aus Deutschland und ihre Wege in die Herkunftsländer der Migranten – Eine Studie zu fünf ausgewählten Ländern
Jahr
2007
Herausgeber
GTZ
Literatur-Art
Wissenschaftliche Arbeiten
Thematik
Remittances; Armutsreduktion
Betrachtungsland
Serbien; Montenegro; Marokko; Vietnam; Albanien; Ghana
Inhalt
Eine Studie der GTZ über Remittances in fünf ausgewählten Ländern. In vielen Entwicklungsländern tragen Geldsendungen von Migranten dazu bei, absolute Armut zu mindern. Darüber hinaus hängen die Wirkungen, die Geldsendungen entfalten, vom wirtschaftlichen und sozialen Kontext, von Migrationsmustern und Transferwegen ab. Schicken Migranten beispielsweise Gelder über informelle Wege, können Geldsendungen wenig zur Stärkung des Finanzsystems und zur Integration der Bevölkerung in ein formelles Finanzsystem im Herkunftsland der Migranten beitragen.
Download
PDF
Mikrofinanzprojekt des Monats
Die Bank im Bistum Essen unterstützt landwirtschaftliche Erzeuger in Georgien
Die Bank im Bistum Essen unterstützt landwirtschaftliche Erzeuger in Georgien

Die von der BANK IM BISTUM ESSEN gemanagten Mikrofinanzfonds vergeben ein Darlehen von 2 Mio. USD an die Mikrofinanzinstitution JSC „Micro Business Capital“ (MBC). Mit den Geldern baut MBC sein Portfolio in ländlichen Gebieten aus. ...mehr

Mikrofinanz-News
23.09.2020 – BlueOrchard über die Covid-19-Widerstandsfähigkeit von Microfinanzierung ...mehr
28.08.2020 – Simbabwes Frauen wagen sich in wirtschaftlich schwierigen Zeiten mit Hilfe von Mikrokrediten in die Landwirtschaft ...mehr
11.08.2020 – Indiens KKMU-Minister möchte staatliche Mikrofinanz-Institution errichten ...mehr
13.07.2020 – Die Pakistanische Post soll nun Mikrofinanz-Dienstleistungen anbieten ...mehr
11.06.2020 – Chancen für die Weltgemeinschaft ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
Weitere Termine