Filme

Syngenta hat Hunger nach Afrika

Titel
Syngenta hat Hunger nach Afrika
Autor
Strassheim Isabel
Beitragsart
Presseartikel, Online-Artikel
Medium
Aargauer Zeitung
Thema
Mikrokredit; Landwirtschaft; Hungersnot; Nachhaltigkeit
Jahr
2012
Inhalt

Dieser Online-Artikel der Aaargauer Zeitung weist darauf hin, dass Kleinbauern Hoffnungsträger für Millionen hungernde Menschen in Afrika sein könnten. BioEconomy Africa und die Schweizer Organisation Biovision haben gemeinsam ein Projekt ins Leben gerufen, das Kleinbauern dabei unterstützt, ihre Anbautechniken an die problematischen Klimaverhältnisse anzupassen. Während die Nichtregierungsorganisationen BioEconomy und Biovision ausschließlich gemeinnützige Ziele verfolgen, hofft der Schweizer Agrochemiekonzern Syngenta auf große Gewinne durch die Industrialisierung von Afrikas Landwirtschaft. Damit sich Kleinbauern Kunstdünger und Spritzmittel leisten können, will der Konzern Mikrokredite an die Bauern vergeben.

Beitrag
Linkicon
Mikrofinanzprojekt des Monats
Die Bank im Bistum Essen unterstützt landwirtschaftliche Erzeuger in Georgien
Die Bank im Bistum Essen unterstützt landwirtschaftliche Erzeuger in Georgien

Die von der BANK IM BISTUM ESSEN gemanagten Mikrofinanzfonds vergeben ein Darlehen von 2 Mio. USD an die Mikrofinanzinstitution JSC „Micro Business Capital“ (MBC). Mit den Geldern baut MBC sein Portfolio in ländlichen Gebieten aus. ...mehr

Mikrofinanz-News
23.10.2020 – Bremerin unterstützt mit Kalender-Aktion Hilfsorganisation ‚Ketaaketi‘ ...mehr
23.09.2020 – BlueOrchard über die Covid-19-Widerstandsfähigkeit von Microfinanzierung ...mehr
28.08.2020 – Simbabwes Frauen wagen sich in wirtschaftlich schwierigen Zeiten mit Hilfe von Mikrokrediten in die Landwirtschaft ...mehr
11.08.2020 – Indiens KKMU-Minister möchte staatliche Mikrofinanz-Institution errichten ...mehr
13.07.2020 – Die Pakistanische Post soll nun Mikrofinanz-Dienstleistungen anbieten ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
Weitere Termine