Filme

Microfinance: Startup Seed Funding for Refugees

Titel
Microfinance: Startup Seed Funding for Refugees
Autor
Easton-Calabria Evan; Omata Naohiko
Beitragsart
Online-Artikel
Medium
Refugees Deeply
Thema
Mikrofinanz; Kreditnehmer; Entwicklung des Mikrofinanzsektors
Jahr
2016
Inhalt

Refugee Deeply berichtet von einer Studie über Mikrokredite, in der die Autoren Evan Easton-Calabria und Naohiko Omata ihren Fokus auf Flüchtlinge im städtischen Raum legen, die häufig durch das Raster von Hilfsorganisationen fallen, doch eigentlich ideale Kandidaten für Mikrokredite darstellen.
Flüchtlinge, die in Städten im Globalen Süden leben, sind oft auf sich allein gestellt und erhalten keine Hilfsgüter von Hilfsorganisationen. Kleine Geschäfte im informellen Sektor stellen häufig die einzige Einkommensmöglichkeit dar. Zugang zu finanziellen Dienstleistungen, wie z.B. einem Kredit für ihr Start-up, wird ihnen häufig verwehrt, da sie als Hochrisikogruppe eingestuft werden. Zudem verfügen die Flüchtlinge nicht über die für die Eröffnung eines Bankkontos notwendigen Dokumente, wie einen Personalausweis.
Viele Studien weisen darauf hin, dass generell die Ärmsten der Armen oft keine geeigneten KreditnehmerInnen darstellen, da sie häufig dazu gezwungen sind, die Kredite statt für unternehmerische Zwecke für dringende Grundbedürfnisse wie Nahrung zu verwenden. Dies kann einen Zielkonflikt darstellen, da einerseits den Ärmsten geholfen werden soll, doch andererseits auch nachhaltige und erfolgreiche Mikrokreditprogramme entstehen sollen. Doch die Studie ließ die Autoren zu dem Schluss kommen, dass Mikrofinanz für Flüchtlinge sehr gut funktionieren kann, wenn Programme geschaffen werden, die auf die speziellen Bedürfnisse der Flüchtlinge und ihre Umgebung zugeschnitten sind. Außerdem ist die Erweiterung des Mikrofinanzsektors für Flüchtlinge notwendig, um der Förderung der ökonomischen Fähigkeiten der Flüchtlinge gerecht zu werden.

Beitrag
Linkicon
Mikrofinanzprojekt des Monats
Mikrofinanzprojekt des Monats: Opportunity International Deutschland unterstützt mit dem Projekt „Ein Rezept für Gesundheit“ die gesundheitliche Versorgung der ländlichen Bevölkerung Haitis
Mikrofinanzprojekt des Monats: Opportunity International Deutschland unterstützt mit dem Projekt „Ein Rezept für Gesundheit“ die gesundheitliche Versorgung der ländlichen Bevölkerung Haitis

Gemeinsam mit der Fonkoze Foundation hilft OID Frauen dabei ihre eigene Boutik-Sante aufzubauen und der gesundheitlichen Unterversorgung entgegenzuwirken ...mehr

Mikrofinanz-News
02.05.2018 – Oikocredit investiert eine Million Euro in saubere Kochtechnologie in Ruanda ...mehr
27.04.2018 – Stellenausschreibung: Invest in Visions GmbH sucht Mitarbeiter (m/w) im Vertragsmanagement ...mehr
24.04.2018 – Oikocredit gibt positives Jahresergebnis von 2017 bekannt und kündigt Neuausrichtung an ...mehr
16.04.2018 – IIV Mikrofinanzfonds der Invest in Visions wurde zum „Stiftungsfonds des Jahres 2018“ ausgezeichnet ...mehr
11.04.2018 – Messe Grünes Geld 2018 zu nachhaltigen Geldanlagen ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
13.06.18: Steigende Kosten der Währungsabsicherung: Strategien im IIV Mikrofinanzfonds ...mehr
04.07. - 06.07.18: ICA Research Conference 2018 ...mehr
Weitere Termine