Filme

Mehr schwarze Schafe im Geschäft mit den Armen

Titel
Mehr schwarze Schafe im Geschäft mit den Armen
Autor
k.A.
Beitragsart
Presseartikel, Online-Artikel
Medium
derStandard.at
Thema
Mikrokredit; Mikrofinanz; Oikocredit; Kommerzialisierung; Ethische Investition
Jahr
2011
Inhalt

Die Anzahl der profitorientierten Organisationen, die die Situation der Armen ausnutzen, steigt zwar an. Jedoch gibt es noch zahlreiche Mikrofinanzinstitutionen wie beispielsweise Oikocredit, die sich der sozialen Rendite im Geschäft mit den Armen verschrieben haben. Das Anlagevolumen dieser investitionsbasierten Organisation stieg im letzten Jahr um 63 Prozent an.

Beitrag
Linkicon
Mikrofinanzprojekt des Monats
Die Bank im Bistum Essen unterstützt landwirtschaftliche Erzeuger in Georgien
Die Bank im Bistum Essen unterstützt landwirtschaftliche Erzeuger in Georgien

Die von der BANK IM BISTUM ESSEN gemanagten Mikrofinanzfonds vergeben ein Darlehen von 2 Mio. USD an die Mikrofinanzinstitution JSC „Micro Business Capital“ (MBC). Mit den Geldern baut MBC sein Portfolio in ländlichen Gebieten aus. ...mehr

Mikrofinanz-News
23.09.2020 – BlueOrchard über die Covid-19-Widerstandsfähigkeit von Microfinanzierung ...mehr
28.08.2020 – Simbabwes Frauen wagen sich in wirtschaftlich schwierigen Zeiten mit Hilfe von Mikrokrediten in die Landwirtschaft ...mehr
11.08.2020 – Indiens KKMU-Minister möchte staatliche Mikrofinanz-Institution errichten ...mehr
13.07.2020 – Die Pakistanische Post soll nun Mikrofinanz-Dienstleistungen anbieten ...mehr
11.06.2020 – Chancen für die Weltgemeinschaft ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
Weitere Termine