Schulungen

Schulungen

Damit Mikrokreditnehmer im Alltag nicht mit ihren unternehmerischen und persönlichen Problemen allein gelassen werden, haben viele Mikrofinanzorganisationen spezielle Trainings und Schulungen in ihre Konzepte aufgenommen. Meistens geht es hierbei um wirtschaftliche und rechtliche Themen. In umfassenden theoretischen und praktischen Schulungen sollen die betriebswirtschaftlichen Kapazitäten der Kleinunternehmer aufgebaut werden, die eine solide Basis für die weitere unternehmerische Entwicklung darstellt. Die Kleinunternehmer sollen in die Lage versetzt werden, ein ausreichendes Einkommen zu erwirtschaften und sich so aus eigener Kraft aus der Armut befreien.

In den Konzepten vieler Mikrofinanzorganisationen wurden zusätzliche Schulungen zu Themengebieten der Lebensführung integriert. So werden Themenbereiche wie Familienplanung, Kindererziehung, häusliche Gewalt und Gesundheitsfragen zu Hygiene und Aids-Prävention behandelt.  Die Trainings und Schulungen werden in den meisten Fällen speziell an die Bedürfnisse der einzelnen Klienten, ihre Lebensumstände und auf ihre Unternehmen, sowie auf die Region, in der sie leben, angepasst. Die Teilnahme an den Schulungen ist oft eine Vorrausetzung für den Erhalt eines Mikrokredites.

Viele Kritiker der Mikrokreditbewegung sehen vor allem in solchen Mikrofinanzinstitutionen eine Gefahr, die sich rein auf die Vergabe von Krediten konzentrieren und die Kreditnehmer mit ihren Unternehmen allein lassen und ihnen keine Zusatzserviceleistungen wie Schulungen, Versicherungen oder Sparmöglichkeiten anbieten. Zusätzliche Serviceleistungen, unter anderem unternehmerische Schulungen, können für die Kreditnehmer somit genauso wertvoll oder sogar wichtiger sein wie der Kredit selbst. Denn nur, wer den Kredit sinnvoll einzusetzen weiß, wird auch sein Einkommen erhöhen und seine Lebensumstände verbessern können.

zum Forum

Mikrofinanzprojekt des Monats
Zugang zu Mikrokrediten für „working poor“: Die AFOS-Stiftung fördert das Mikrofinanz-Netz in Nigeria
Zugang zu Mikrokrediten für „working poor“: Die AFOS-Stiftung fördert das Mikrofinanz-Netz in Nigeria

Die AFOS-Stiftung unterstützt Mikrofinanzbanken in Nigeria, um eine langfristige positive Auswirkung im sozioökonomischen Sektor zu erlangen ...mehr

Mikrofinanz-News
12.04.2019 – Invest in Visions: Nachhaltige Entwicklung und Riesen-Projekt „Neue Seidenstraße“ sollten Hand in Hand gehen ...mehr
11.04.2019 – Neue Zusammenarbeit von Mastercard und Angaza ermöglicht Menschen im globalen Süden den Kauf von umweltfreundlichen Produkten ...mehr
03.04.2019 – Oxus Kirgistan erhält 776.000 Dollar für Mikrofinanzierungen von der Grameen Credit Agricole Foundation ...mehr
26.03.2019 – Mastercard Stiftung vergibt 4,4 Millionen US-Dollar an Unternehmen in Ghana, Burundi, Mali, Tanzania und Zambia, die innovative Finanzdienstleistungen anbieten. ...mehr
14.03.2019 – Der Europäische Mikrofinanzpreis 2019 vergibt ein Preisgeld in der Höhe von 100.000 Euro an Organisationen, die den Klimawandel bekämpfen ...mehr
Weitere News
Nächste Termine
22.05.19: GUTES GELD FAIRändert die Welt ...mehr
03.06. - 05.06.19: EUROPEAN RESEARCH CONFERENCE ON MICROFINANCE ...mehr
Weitere Termine